Euphorie beim Sommerkonzert des Gymnasiums – großer Bahnhof für Marion Blome Mit wehenden Fahnen und roten Rosen

Schloß Holte-Stukenbrock(WB). Mit wehenden Fahnen aller EM-Teilnehmerländer, prickelnder Laune, purer Lebensfreude und exzellenten musikalischen Darbietungen ist das 16. Sommerkonzert des Gymnasiums in der Euphorie der Fußball-Europameisterschaft über die Bühne gegangen. Passend zum bevorstehenden Achtelfinal-Spiel hatten am Sonntagmorgen 190 Mitwirkende rund 700 Zuhörer in der Aula am Gymnasium in einen wahren Freudentaumel versetzt.

Von Uschi Mickley
Die Schloss-Spatzen zeigen Flagge: Mit wehenden Fahnen aller EM-Teilnehmerländer wird die Aula des Gymnasiums zu den Songs »Heal The World« und »Waving Flags« in ein buntes Farbenmeer verwandelt.
Die Schloss-Spatzen zeigen Flagge: Mit wehenden Fahnen aller EM-Teilnehmerländer wird die Aula des Gymnasiums zu den Songs »Heal The World« und »Waving Flags« in ein buntes Farbenmeer verwandelt. Foto: Uschi Mickley

Abwechslungsreich, spannend und unterhaltsam gestalteten sieben Ensembles, Instrumentalsolisten und nicht weniger als 19 Gesangssolisten das dreieinhalbstündige Programm, das zu keiner Minute langweilig war. Die bewährte Mischung aus singenden und musizierenden Schülern, Ehemaligen und Lehrern ist vertraut, doch Konzerte unter der Leitung von Knut Peters sind immer für eine Überraschung gut.

Reichlich davon gab es zu Beginn für Schulleiterin Marion Blome, die am Samstag ihren 63. Geburtstag feierte. Gleich mit sechs umgedichteten Geburtstagsliedern ließ die bunte Schar der Schloss-Spatzen, untermalt vom satten Big-Band-Sound des Schloss-Orchesters, die Direktorin hochleben.

Mehr lesen Sie am Dienstag, 28. Juni, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Schloß Holte-Stukenbrock.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.