Rietberg
Jecken rufen zum digitalen Frohsinn auf

Rietberg (gl) - Die Grafschaftler Karnevalsgesellschaft Rietberg (GKGR) lässt sich von der Pandemie den Frohsinn nicht verderben und verlegt ihre jecken Aktivitäten coronakonform ins Internet.

Montag, 01.02.2021, 13:10 Uhr aktualisiert: 01.02.2021, 14:16 Uhr
Mit verschiedenen Wettbewerben und digitalen Beiträgen möchten die Rietberger Grafschaftler auch in Zeiten von Corona wenigstens etwas Karnevalsstimmung aufkommen lassen.

Passend dazu lautet das Motto: „Die Zeit ist komisch, trist und grau, das Virus jagt die Wappensau. Humor ist, wenn man trotzdem lacht, ein wenig Karneval ist angebracht. Drum schaut mal rein, macht alle mit, der digitale Karneval ist jetzt der Hit.“ „Wir lassen uns nicht entmutigen und schmieden jede Woche neue und sehr kreative Pläne“, sagt Vize-Präsident Holger Hanhardt. Fast täglich tauschen die Aktiven demnach frische Ideen aus. „Wir können glücklich und stolz darauf sein, dass sich in unserer Gesellschaft so viele Karnevalsbegeisterte zusammengefunden haben. Die Gruppen sind engagiert und hochmotiviert, den Rietberger Karneval doch noch ein Stück weit erlebbar zu machen“, ergänzt Günter Brockschnieder aus dem Präsidium.

Beiträge auf eigenem Youtube-Kanal

Dazu gehört der von Ruth Krüger gestaltete Sessionssticker samt passender Alltagsmaske. Auch der Karnevalskurier, federführend von Anke Seifert und Antonia Lindemann entwickelt, erfreut sich bereits großer Beliebtheit. Zusätzlich wurde ein eigener Youtube-Kanal ins Leben gerufen, der unter dem Stichwort „Karneval Rietberg“ zu finden ist. Im Zentrum der digitalen Inhalte steht die Tradition. „Alte Sitzungen, historische Umzüge und Jubiläumsveranstaltungen werden ebenso veröffentlicht wie die Übersicht aller Prinzenpaare und Ordensträger“, sagt Thomas Hildebrandt, verantwortlich für den virtuellen Karneval. Hinzugesellen werden sich zahlreiche aktuelle Inhalte. Des Weiteren gibt es Aufrufe zu kreativen Wettbewerben.

Die „Emshüpfer“ laden zusammen mit der Stadtmarketing-GmbH dazu ein, jecke Bilder zu malen und Karnevalsmasken zu basteln. Bei Abgabe und Abholung der Werke wartet jeweils eine Überraschung auf die jungen Künstler. Die Beiträge werden in Schaufenstern entlang der Rathausstraße ausgestellt. Zusätzlich werden viele Geschäftsinhaber ihre Auslage karnevalistisch dekorieren. Bei einer Gardetanz-Aktion kann der Nachwuchs zum Remake 1997 von „Echte Fründe“ (Die Höhner) zeigen, was in ihm steckt. Alle eingereichten Filmsequenzen werden zu einem großen Tanz zusammengeschnitten und im Internet veröffentlicht.

Angesprochen sind ebenfalls alle Wagenbauer und Fußgruppen. „Bastelt euren kleinen Playmobil-Karnevalswagen, erschafft mit Barbies oder Puppen die ganz besondere Altweiber-Fußgruppe oder kreiert mit Lego die Musikkapelle auf ganz illustre Art und Weise. Lasst eurer Kreativität freien Lauf und nehmt mit eurem Filmbeitrag an einer Verlosung für ein Überraschungspaket für die erste After-Corona-Party teil,“ ruft Holger Hanhardt die Rietberger Jecken zur Teilnahme auf.  Alle Informationen zu den Aktionen sowie die digitalen Inhalte sind auf der Internetseite der Grafschaftler zu finden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7794655?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
Polizei geht von Brandstiftung aus
Die Feuerwehr konnte den Brand nur von außen löschen und verhinderte so ein Übergreifen auf andere Hallen.
Nachrichten-Ticker