Rietberg
Tannenbaum-Sammlung muss ausfallen

Rietberg-Neuenkirchen (gl) - Nach dem Weihnachtsfest stellt sich für viele Rietberger die Frage: Wohin mit dem Tannenbaum? Zauberte dieser, festlich geschmückt, besinnliche Stimmung ins Wohnzimmer, hat er nach dem Jahreswechsel zumeist ausgedient.

Mittwoch, 06.01.2021, 06:00 Uhr aktualisiert: 06.01.2021, 06:16 Uhr
Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr werden in diesem Januar coronabedingt keine Weihnachtsbäume einsammeln.

Im Ortsteil Neuenkirchen werden die Nadelgewächse traditionell im Januar von den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr abgeholt. Angesichts der Corona-Pandemie und des fortbestehenden Lockdowns muss die Aktion diesmal aber abgesagt werden. Bei jeder Wetterlage seien in den vergangenen Jahren unzählige Christbäume entsorgt worden, teilt der Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Rietberg, Matthias Setter, mit. „Spaß und Arbeit sind bei dieser Aktion eng miteinander verknüpft, und es wird ein Gemeinschaftsgefühl vermittelt.“ So lernen die Jugendlichen, Aufgaben Hand in Hand zu meistern und sich gegenseitig zu unterstützen. „Sie erleben, wozu Teamwork führt und was am Ende Fleiß und Aufwand bringen.“

Mit der Aktion sind auch Spendengelder weggebrochen

Wer die Jugendabteilung der Feuerwehr unterstützen möchte, kann eine
Spende
auf folgendes Konto überweisen: Stadtfeuerwehrverband Rietberg, Volksbank Rietberg, IBAN: DE38 4786 2447 0042 3388 01, BIC: GENODEM1RNE.
Corona habe viele Auflagen mit sich gebracht. Das gelte mit Blick auf die Feuerwehr nicht nur für die Tannenbaum-Sammlung, sondern auch für die gesamte Jugendarbeit. „Seit Ausbruch der Pandemie wurden kreisweit Dienstanweisungen für alle Abteilungen der Feuerwehren herausgegeben. Oberstes Ziel ist es, die Einsatzfähigkeit der Löschzüge zu erhalten und damit der gesellschaftlichen Verantwortung nachzukommen“, führt Setter aus. Deswegen sei nicht nur der reguläre Dienst- und Übungsbetrieb eingeschränkt, sondern auch die Nachwuchsarbeit der Brandschützer.

Hinzu kommt: Mit der Absage der Weihnachtsbaum-Aktion fallen für die Jugendfeuerwehr auch Spendeneinnahmen weg. Üblicherweise werde damit ein altersgerechtes Begleitprogramm neben dem feuerwehrtechnischen Dienstbetrieb finanziert, informiert Setter. Er bittet daher die Rietberger darum, die Nachwuchsabteilung per Überweisung zu unterstützen. „Die Einnahmen werden im vollen Umfang der Jugendfeuerwehr-Kasse zugeführt. Dieses Geld wird somit in die Zukunft der Feuerwehr investiert.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7753298?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
Streit um Bundes-Notbremse - Engpässe auf Intensivstationen
Das Parlament hat hitzig über die in der bundesweiten Corona-Notbremse vorgesehenen Ausgangsbeschränkungen diskutiert.
Nachrichten-Ticker