Rietberg
Cultura-Veranstaltungen laufen weiter

Rietberg (gl) - Kulturig hat sich angesichts des Coronavirus’ zu Wort gemeldet. „Der Verein hat die von ihm geplanten Veranstaltungen in der Cultura hinsichtlich der vom Robert-Koch-Institut herausgegebenen allgemeinen Prinzipien der Risikoeinschätzung geprüft und ist zu dem Schluss gekommen, dass sie bis auf Weiteres wie geplant stattfinden können“, teilt Vorsitzender und Geschäftsführer Johannes Wiethoff mit.

Freitag, 06.03.2020, 18:00 Uhr aktualisiert: 09.03.2020, 11:18 Uhr

Zu begründen sei dies mit der vergleichsweise geringen Besucherzahl von deutlich unter 1000 Gästen im Rundtheater sowie mit der Art der Aktionen, die reine Konzerte seien, und dadurch, dass die Veranstaltungen lediglich eine regionale Reichweite erzielten. „So werden für die kommenden Veranstaltungen weder Gäste aus einem überregionalen Einzugsgebiet erwartet, noch kommen die Künstler aus Gebieten mit starker Virusausbreitung“, heißt es weiter. Nichtsdestotrotz halte man ab sofort Desinfektionsmittelspender am Eingang der Cultura bereit.

Wie geplant stattfinden sollen ebenfalls die Aktion des TuS Viktoria Rietberg mit Ansgar Brinkmann am Freitag, 3. April, sowie das „Emsmöwen“-Konzert am Sonntag, 5. April (beide in der Cultura). Auch der Rieti-Sonntag am 29. März sei derzeit nicht in Gefahr. Aktuelle Informationen hält Kulturig auf seiner Internetseite sowie bei Facebook bereit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7318359?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
SEK-Einsatz in Bad Oeynhausen
Für einen Polizeieinsatz, auch mit Beamten eines SEK, ist das Restaurant „New Orleans“ in der Bad Oeynhausener Innenstadt weiträumig mit Flatterband abgesperrt. Foto: Christian Müller
Nachrichten-Ticker