Rietberg
Jecken küren Hausmeister zum Doktor HC

Rietberg-Neuenkirchen (ssn) - Er stand schon mit Sarah Connor und Marius Müller-Westernhagen auf dem roten Teppich, doch die ganz großen Weihen hat Wolfgang Hesse am Samstagabend empfangen. Unter stehendem Beifall kürte ihn die Kolping-Karnevals-Gesellschaft Neuenkirchen (KKGN) zum Doktor Humoris Causa.

Sonntag, 02.02.2020, 17:35 Uhr

Damit hat Hesse in „seinem“ Wapeldorf nicht nur so ziemlich alles erreicht, was ein Vollblutjeck erreichen kann: Ihm wird auch die Ehre zuteil, der letzte Doktor HC im alten Kolpinghaus zu sein. Dort kennt ihn das Narrenvolk vor allem als spitzzüngigen Hausmeister. Doch Hesses karnevalistische Karriere reicht deutlich weiter zurück.

Mit acht Jahren hält Hesse seine erste Büttenrede

Die Bütt eroberte der heute 52-Jährige bereits im zarten Alter von acht Lenzen – wobei er als Redner der ersten KKGN-Kindersitzung gleich seinen ersten närrischen Meilenstein platzierte. „Ich habe schon als Kind meine fehlende Körpergröße mit meinem lockeren Mundwerk ausgeglichen. Im Kindergarten war ich zweiter Bandenboss und Türsteher in der Puppenecke“, kommentierte der frisch ernannte Humordoktor gut gelaunt und zählte – verpackt in einer äußerst kurzweiligen Antrittsrede – seine weiteren Meilensteine auf.

1978 fuhr er als Kinderprinz „hinten oben auf einem Cabrio durch die Stadt Rietberg“. Es folgte eine kurze pubertäre Auszeit von der Kolpingsbühne, ehe Hesse in den 1990er-Jahren richtig durchstartete. Unvergessen sind bei Altneuenkirchenern seine Auftritte als Dorftrottel, Anstreicher oder auch in der Rolle des Adolf Tegtmeier. „Durch den Tegtmeier hatte ich meine Prinz-Heinrich-Kappe, die mit Schaffung der Figur des Hausmeisters bis heute noch dabei ist“, verriet Hesse, der den Facilitymanager mittlerweile seit mehr als 30 Jahren gibt. In der Session 2002/2003 ließen sich seine Frau Birgit und er schließlich als Prinzenpaar der Neuenkirchener Karnevalisten feiern. Die Eheleute haben zwei Kinder: Eric (23) und Marie (20).

Und was war noch? Weil Hesses Bekanntheitsgrad als närrisches Schwergewicht rasant wuchs, folgten bald Gastauftritte bei umliegenden Karnevalsvereinen – manchmal gleich vier an einem Abend, wobei auch die „Diaspora Rietberg“ nicht ausgespart wurde. Höhepunkte externen Frohsinns sind Hesses Roter-Teppich-Lauf im Rahmen des TV-Formats „Verstehen Sie Spaß?“ und seine vier Auftritte bei der Fernsehgala „Westfalen haut auf die Pauke“. Als Urneuenkirchener wohnt Wolfgang Hesse heute mit seiner Familie am Langen Schemm – und damit knapp auf Varenseller Gemarkung. Seine Eltern Hermann und Elisabeth Hesse bildeten 1975 das KKGN-Prinzenpaar. 1990 war Hermann Hesse Doktor HC.

Waffelpfand an Eisdiele dient dem Umweltschutz

Zahlreiche weitere Höhepunkte ließen die erste Prunksitzung der KKGN zu einem sprühenden Feuerwerk der guten Laune geraten. Bis tief in die Nacht wurde gefeiert. Einen würdigeren Abschied hätte sich das Kolpinghaus wohl kaum wünschen können. Mit tosendem Beifall quittierten die Jecken die akrobatischen Höchstleistungen der Tanzformationen, die allesamt zu Zugaben aufgefordert wurden.

Die neuesten Entwicklungen aus der Emsstadt hielt gewohnt auf den Punkt Manfred Hesse bereit. Bahnbrechender Vorstoß in Sachen Umweltschutz: Die Neuenkirchener Eisdiele erhebt künftig einen Waffelpfand. „Wer seine Waffel blitzeblank ausgeleckt und frei von jeglichen Resten zurückgibt, erhält das Pfand zurück“, informierte Hesse und erntete dafür schallendes Gelächter. Den Wunsch nach schnellem Internet besangen gekonnt die Mannen des Dorfgraben-Septetts. Heimlicher Star war indessen Thomas Kübler. Im Blaumann und mit Bauhelm läutete er zwischen den Auftritten schon einmal den Abriss des Kolpinghauses ein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7308014?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
Sinkende Antikörperzahl dämpft Hoffnung auf Impfstoff
Neue Untersuchungen von Genesenen Covid-19-Patienten dämpfen die Hoffnung auf eine lang anhaltende Immunität und damit auch auf eine lange Wirksamkeit einer möglichen Impfung.
Nachrichten-Ticker