Rietberg
Rietberg steuert auf jecken Höhepunkt zu

Rietberg (gl) - Die fünfte Jahreszeit steuert in Rietberg auf ihren Höhepunkt zu. Zum Straßenkarneval an Altweiber, Donnerstag, 20. Februar, und Rosenmontag, 24. Februar, werden in der Emsstadt wieder mehr als 15 000 Besucher erwartet. Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Dienstag, 04.02.2020, 11:19 Uhr

In Zusammenarbeit mit der Caritas wird nach der Premiere im vergangenen Jahr zum Rosenmontagsumzug wieder eine sogenannte Familienzone eingerichtet. In diesem eigens ausgewiesenen Areal an der Krummen Straße 13 (Parkplatz von Radio Biermann) ist der Konsum von Alkohol untersagt, außerdem darf nicht geraucht werden. Caritas-Mitarbeiter der Fachstelle für Suchtvorbeugung und der Grundschulsozialarbeit sind vor Ort ansprechbar und betreuen die Familien.

Glasverbot wird kontrolliert

Wie die Verwaltung mitteilt, gilt für den gesamten Innenstadtbereich an allen Karnevalstagen ein Glasverbot. Rucksäcke und Taschen werden stichprobenartig kontrolliert. Wer Getränke mitnehmen möchte, sollte sich für Plastikflaschen entscheiden. Zudem wird die städtische Ordnungsabteilung gemeinsam mit der Polizei an beiden Tagen, an denen Umzüge stattfinden, Kontrollen vornehmen – sowohl zum Thema Glasverbot als auch zum Thema Jugendschutz.

Sowohl zu den Umzügen als auch an den Tagen vor Karneval kommt es auf den Strecken rund um den historischen Stadtkern zu Einschränkungen. Die Rathausstraße und alle Nebenstraßen werden von Samstag, 15. Februar, 12 Uhr, bis Dienstag, 25. Februar, 16 Uhr, für den Durchgangsverkehr gesperrt. Anlieger sind in dieser Zeit frei. Allerdings entfällt diese Regelung, von Donnerstag, 20. Februar, 12.30 Uhr, bis Freitag, 21. Februar, 12 Uhr. Auch am Sonntag, 23. Februar, 14 bis 23 Uhr, sowie von Rosenmontag, 24. Februar, 8.30 Uhr, bis Dienstag, 25. Februar, 12 Uhr, bleiben Rathausstraße und Co. dem Fußvolk überlassen.

Busse stehen bereit

Wer mit dem Auto nach Rietberg kommt, findet am Schulzentrum/Torfweg Parkmöglichkeiten. Für alle Auswärtigen stehen Busse zur Verfügung, die die Ortsteile und auch das benachbarte Kaunitz anfahren. Der Fahrplan ist auf der Internetseite der Stadt einzusehen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7308010?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
«Wut und Verzweiflung» - Kritik am zweiten Lockdown
Für viele Restaurants könnte die geplante zweite Schließung im November zu einer Pleite führen.
Nachrichten-Ticker