Rietberg
DSDS: Nicole ist bereit für den Recall

Rietberg (ebl) - Für Nicole Frolov geht es am Samstag hoch hinaus. Die Rietbergerin wird beim Recall der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) auf 3000 Metern Höhe in Sölden singen und versuchen, mit ihrem zweiten Auftritt die Jury um Dieter Bohlen zu überzeugen.

Dienstag, 11.02.2020, 11:45 Uhr

„Stand up for Love“ lautet der Song, den die 16-Jährige beim Recall am Wochenende singen wird. Das Lied stammt von der amerikanischen Gruppe „Destiny’s Child“, in der Nicoles großes Vorbild Beyoncé berühmt wurde. „Ich habe mir den Song selbst ausgesucht, weil mich die Botschaft dahinter berührt“, erklärt Nicole im Gespräch mit der „Glocke“.

Auf den Spuren von James Bond

Für den Recall haben sich die Produzenten der TV-Show wieder etwas besonderes einfallen lassen: Es geht in das österreichische Alpenstädtchen Sölden, wo die Schülerin aus der Emskommune mit 125 weiteren Mitstreitern auftreten wird. Auf mehr als 3000 Metern Höhe werden die Kandidaten im „Ice-Q-Restaurant“ singen, das aus dem James-Bond-Film „Spectre“ bekannt ist.

„Es war eine wunderschöne Landschaft in den Alpen. Die Luft wurde in diesen Höhenmetern allerdings immer dünner. Nach dem Auftritt kam ich schnell aus der Puste“, erinnert sich das Nachwuchstalent aus der Emskommune. Wer die Jury um Dieter Bohlen, Xavier Naidoo, Pietro Lombardi und Oana Nechiti überzeugt, der kommt in die nächste Recall-Runde, die in Südafrika stattfinden wird.

Überzeugendes Casting

Ende Januar hat die Elftklässlerin der Richard-von-Weizsäcker-Gesamtschule bei der TV-Ausstrahlung des Castings in Hamburg eine starke gesangliche Leistung abgerufen. Als „unglaublich“ bewertete der ehemalige DSDS-Gewinner Pietro Lombardi die Stimme der Rietbergerin, die die Ballade „Never enough“ von Loren Allred aufführte. Soulsänger Xavier Naidoo prophezeite ihr: „Die Bühne wird dein Zuhause sein.“

Mit dem Einzug in den Recall ist die Schülerin ihrem großen Traum ein kleines Stückchen nähergekommen. „Ich wünsche mir, dass ich erfolgreich werde und in der Musikbranche als gefragte Sängerin auffallen kann“, sagte sie der „Glocke“ im Januar.

Ob es Nicole wieder gelingt, eine Runde weiterzukommen, sieht man am Samstag, 15. Februar, ab 20.15 Uhr bei RTL oder auf dem Streaming-Dienst „TV Now“.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7308000?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
Hitler-Parodie auf Handy: Polizistin zu Unrecht beurlaubt
„Weihnachten mit Hitler“ heißt die Parodie, von der ein Polizist einen Screenshot verschickt haben soll. Foto: Youtube Foto:
Nachrichten-Ticker