50 Jahre Bläck Fööss: Kultband tritt am 3. Oktober 2020 in der Cultura auf »Nackte Füße« tanzen im Rundtheater

Rietberg (WB). Sie sind eine Institution – nicht nur in Köln. Ihre Lieder kennt man landauf, landab. Gerade im Rietberger Karneval und bei der GKGR ist es immer wieder »in«, die rheinischen Stücke zu singen, mal im Original, mal mit geändertem Text. Jetzt gehen die Bläck Fööss, die »nackten Füße« auf große Jubiläumstour. Und kommen am 3. Oktober 2020 auch in die Cultura.

Von Petra Blöß
Die Bläck Fööss (von links Hanz Thodam, Andreas Wegener, Ernst Stoklosa, Günther Lückerath, Mirko Bäumer, Ralf Gusovius sowie Pit Hupperten) feiern im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Bestehen und kommen im Oktober nach Rietberg.
Die Bläck Fööss (von links Hanz Thodam, Andreas Wegener, Ernst Stoklosa, Günther Lückerath, Mirko Bäumer, Ralf Gusovius sowie Pit Hupperten) feiern im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Bestehen und kommen im Oktober nach Rietberg. Foto: Oliver Berg/dpa

Bereits 1970 gegründet, befindet sich die Band kurz vor dem runden Geburtstag – und hat bisher nicht weniger als 43 Alben veröffentlicht. Viele Lieder aus ihrem weit mehr als 400 Titel umfassenden Fundus sind schon längst zu Evergreens geworden. »Bye by my love«, »Du bes die Stadt« – letzteres gilt mit einem anderen Text auch als Hymne an die Stadt Rietberg – haben bereits den Status von Volksliedern.

Liedgut beinhaltet weit mehr als den rheinischen Frohsinn

Stücke wie »Drink doch eine met«, »En unserem Veedel«, »Unsere Stammbaum« und viele andere gehören fest zum kölschen Liedgut, das in alle Himmelsrichtungen verbreitet worden ist und weit mehr beinhaltet, als den rheinischen Frohsinn. Seit 2017 geht die Band verjüngt auf Tour. An Stelle von Kafi Biermann, Peter Schütten und Hartmut Priess sind nun Mirko Bäumer (Gesang), Pit Hupperten (Gesang, Gitarre) und Hanz Thodam (Bass) mit dabei.

Nachdem sie im November 2018 ihr von der Kritik hochgelobtes Album »Su schön wie augenblecklich« veröffentlicht und das Jahr mit einem Silvesterkonzert in der ausverkauften Lanxessarena abgeschlossen hat, konzertierte die Band auch 2019 wieder an den unterschiedlichsten Spielorten. Neben der Volksbühne am Rudolfplatz (ehemals Millowitschtheater), der Kulturkirche Nippes, dem Theater an der Kö Düsseldorf, dem Tanzbrunnen und der Philharmonie standen diverse Open Airs und Klubkonzerte auf dem Tourplan.

Feierstunde im Dom und Konzert auf dem Roncalliplatz

Parallel bereitete sich die Band bereits fleißig auf ihr 50-jähriges Jubiläum vor, für das neben einer Feierstunde im Dom und Konzerten auf dem Roncalliplatz und in der Philharmonie auch eine Ausstellung im Kölnischen Stadtmuseum sowie eine NRW Tournee vorgesehen sind. Außerdem wird ein Bläck-Fööss-Buch mit Erinnerungen vieler Wegbegleiter erscheinen. Alte und neue Lieder servieren die Fööss auch zum Dank für die Treue der Fans in ihrer großen Tournee im kommenden Jahr.

Und die führt sie, Anhänger aus der hiesigen Region meinen »endlich«, wieder ins Rundtheater an der Ems. Der Termin ist leicht zu merken: am Samstag, 3. Oktober, ab 20 Uhr sind die Fööss da. Der Vorverkauf hat bereits vergangene Woche begonnen. Tickets sind unter anderem buchbar über die Homepage der Band (www.blaeckfoeoess.de) und nein, das zusätzliche »o« ist kein Tippfehler.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7083565?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F