Mastholter Feuerwehrhaus wird am 12. Oktober offiziell eröffnet
Dreimal mehr Platz als vorher

Rietberg-Mastholte(WB). »Beim Blick zurück auf die Entstehungsgeschichte können wir heute sagen: Alles wird gut.« So umschrieb am Freitag Nachmittag Bürgermeister Andreas Sunder das, was am Rande des Mastholter Dorfes in einem siebenjährigen Prozess entwickelt und realisiert worden ist. Das neue Feuerwehrgerätehaus ist fertig.

Samstag, 05.10.2019, 08:35 Uhr aktualisiert: 05.10.2019, 09:01 Uhr
Das neue Feuerwehrgerätehaus in Mastholte wird am Samstag, 12. Oktober, offiziell eröffnet. Foto: Petra Blöß

Und mehr noch: Es ist bereits bezogen worden und kann in der kommenden Woche mit einem kompletten Festwochenende der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden. Sunder, Stadtwehrchef Matthias Setter, Löschzugführer Günter Poll sowie seine Stellvertreter Markus Hökenschnieder und Christian NIermann stellten in einem Medientreff bei einem Rundgang durch das Gebäude die Räumlichkeiten vor.

Sichtlich glücklich gaben sich die Blauröcke, verfügen sie doch nun über ein topmodernes Haus, das allen Anforderungen genügt, sogar noch Raum für eine erweiterte Nutzung lässt und das zudem allen Beteiligten gleichermaßen gefällt. Der Standort an der Lippstädter Straße direkt am Ortsausgang in Richtung Kreisgrenze sei ideal, versicherte das Quartett und kann dabei auch schon auf Erfahrungswerte blicken.

Stadt investiert drei Millionen Euro

Vor 14 Tagen sind die 63 Aktiven, darunter vier Frauen, vom alten Heim an der Brandstraße umgezogen und haben schon die ersten Einsätze vom Neubau aus gefahren, zuletzt am Freitag Mittag bei einem Verkehrsunfall am Graswinkel, als sich ein Wagen überschlagen hatte.

Für rund drei Millionen Euro allein aus Mitteln des städtischen Haushalts ist ein Gebäude mit einer Gesamtfläche von 1626 Quadratmetern erschaffen worden, dreimal so groß wie das jahrzehntealte, unmodern gewordene Gerätehaus an der Brandstraße. Raum ist in der Halle für sieben Fahrzeuge, darunter auch das Rettungsboot für Einsätze am Mastholter See. Jeder Aktive hat seinen eigenen geräumigen Spind, dafür haben die Blauröcke in Eigenleistung selbst gesorgt. Stell- und Lagerflächen auch für die Jugendfeuerwehr, Werkstattbereiche, Sanitärräume samt Duschen und Umkleiden sind eingebaut.

Baubeginn war im Juni 2018, die Fertigstellung des Gebäudekomplexes erfolgte im August dieses Jahres. Am Samstag, 12. Oktober, ab 17 Uhr folgen zunächst die offiziellen Feierlichkeiten mit geladenen Gästen, sprich Segnung, Schlüsselübergabe und Gratulationen. Um 20 Uhr darf gefeiert werden mit einer Riesenparty für alle Interessenten. Und am Sonntag, 13. Oktober, ab 11 Uhr gibt es nicht nur die Möglichkeit, alle Räume zu besichtigen, sondern auch ein großes Rahmenprogramm, Vorführungen, Aktionen für Kinder und die Tombola mit tollen Gewinnen, unter anderem einem Opel-Fahrzeug.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6978662?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730031%2F
Flughafen Paderborn/Lippstadt stellt Insolvenzantrag
Der Flughafen Paderborn/Lippstadt in Büren-Ahden. Foto: Jörn Hannemann/Archiv
Nachrichten-Ticker