DRK in Rietberg würdigt die langjährige Mitarbeit von Erzieherinnen Ohne sie läuft gar nichts

Rietberg (WB). Es hat gleich mehrfach Grund zum Feiern gegeben: Dieter Nowak, Vorsitzender des Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Rietberg, hat im Rahmen einer Feierstunde drei Mitarbeiterinnen des DRK-Ortsvereins für deren langjährige erfolgreiche Arbeit gedankt.

Ehrung beim DRK-Ortsverein Rietberg: (von links) Stephan Tydecks, Meral Mayadali, Monika Hartmann, Tanja Luig, Dieter Nowak und Marina Gonzales-Lübbers.
Ehrung beim DRK-Ortsverein Rietberg: (von links) Stephan Tydecks, Meral Mayadali, Monika Hartmann, Tanja Luig, Dieter Nowak und Marina Gonzales-Lübbers.

Zusammen mit Schriftführer Stephan Tydecks überreichte Nowak den Jubilaren einen Blumenstrauß und den Einkaufsgutschein »Sternschnuppe«. Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feierte die Rietberger Kindergartenleiterin Monika Hartmann aus Varensell, die seit zehn Jahren an der Spitze der Kindertagesstätte »Emshöhle« steht.

»Sie ist eine hochqualifizierte Ansprechpartnerin für alle Mitarbeiterinnen und hat die Einrichtung auch nach außen stets gut vertreten«, lobte Nowak in einer kleinen Laudatio die Arbeit von Monika Hartmann. Er bescheinigte ihr außerdem eine gute pädagogische Ausrichtung der DRK-Einrichtung.

Monika Hartmann leitet die Kita »Emshöhle«

Für den reibungslosen täglichen Ablauf der Arbeit in der Gruppe »Mini-Mäuse« sorgt Tanja Luig in der Kindertagesstätte Mini-Max Mastholte. »Ihre Verantwortung als Gruppenleiterin und stellvertretende Tagesstättenleiterin hat Tanja Luig ebenfalls 25 Jahre beim Arbeitgeber DRK stets hervorragend wahrgenommen«, stellte der Vorsitzende heraus. Bereits seit der Eröffnung im Jahre 1993 zählt Luig zum Team der Mastholter DRK-Einrichtung unter der Leitung von Marina Gonzales-Lübbers. Luig ist zugleich dienstälteste Fachkraft in der DRK-Kita an der Stukemeyerstraße.

Die Erzieherin Meral Mayadali blickt ebenfalls auf 25 Jahre erfolgreiche Kindergartenarbeit beim Deutschen Roten Kreuz in Rietberg zurück. »Aufgrund vielfältigen Sprachkenntnisse in türkisch und arabisch ist sie in der Kita Emshöhle in der täglichen pädagogischen Arbeit nicht wegzudenken«, betonte Dieter Nowak. Meral Mayadali ist seit vielen Jahren auch ehrenamtlich als Inte­grationsbeauftragte der Stadt Rietberg tätig.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.