Familienstreit im Tönnies-Konzern: neue Gespräche über Lösung
Schiedsklage gestoppt

Rheda-Wiedenbrück (WB) -

Der Familienstreit um die Macht in Deutschlands größtem Fleischkonzern Tönnies geht in die nächste Phase: Die beiden Gesellschafterstämme des Rheda-Wiedenbrücker Unternehmens (7 Milliarden Umsatz/16.500 Mitarbeiter) haben sich geeinigt, eine seit Sommer 2019 laufende Schiedsklage nicht weiterzuverfolgen. Von Oliver Horst
Samstag, 01.05.2021, 03:30 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 01.05.2021, 03:30 Uhr
Führen wieder Gespräche: die Gesellschafter Robert Tönnies (von rechts) sowie Clemens und Maximilian Tönnies. Foto: Oliver Schwabe
Stattdessen soll in neuen Gesprächen zwischen Konzernlenker Clemens Tönnies (64) und dessen Sohn Maximilian (30) auf der einen sowie Robert Tönnies (42) auf der anderen Seite eine Lösung gesucht werden.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7944351?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7944351?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
Wieder Schlangenalarm
Ein Königspython ist bei Fürstenberg überfahren worden.
Nachrichten-Ticker