Tönnies fordert gemeinsame Anstrengung der Wirtschaft – IHK Ostwestfalen skeptisch
Weiter Streit um Testpflicht

Berlin/Bielefeld (dpa/WB/ef) -

Die Bundesregierung sieht bei Corona-Tests in Unternehmen Nachholbedarf – ist sich aber nicht einig, ob die Firmen auch zum Testen verpflichtet werden sollen.
Samstag, 10.04.2021, 03:53 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 10.04.2021, 03:53 Uhr
Ein Mann hält einen Corona-Schnelltest in der Hand. Tönnies warnt, diese Tests seien zum Teil fehlerhaft. Foto: Fabian Strauch/dpa
Während Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) weiter auf Freiwilligkeit setzen will, plädierte Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) am Freitag für gesetzliche Auflagen. Auch die IHK Ostwestfalen und der Schlachtkonzern Tönnies schalten sich in die Diskussion ein. Eine von der Bundesregierung in Auftrag gegebene Umfrage unter Beschäftigten hatte ergeben, dass 61 Prozent einen Arbeitgeber haben, der Corona-Tests anbietet. „Das ist nicht genug“, so Scholz. Mindestens 90 Prozent müssten erreicht werden. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) betonte, Testangebote allein reichten nicht aus, wenn nicht mehr Beschäftigte sie auch nutzten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7909276?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7909276?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
BVB feiert Pokalsieg nach Sieg gegen Leipzig
Dortmunds Top-Stürmer Erling Haaland hebt den Pokal in die Höhe. Der BVB hat den DFB-Pokal zum fünften Mal gewonnen.
Nachrichten-Ticker