Rheda-Wiedenbrück
Tönnies überweist Geld für Corona-Tests

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Der Rhedaer Fleischkonzern hat 1,8 Millionen Euro an den Kreis Gütersloh überwiesen. Damit kommt das Unternehmen seiner Zusicherung vom vergangenen Sommer nach, die flächendeckende Corona-Testung der Bevölkerung im Kreis Gütersloh zu bezahlen.

Donnerstag, 01.04.2021, 15:39 Uhr aktualisiert: 01.04.2021, 16:31 Uhr
Nach dem Corona-Ausbruch bei Tönnies im vergangenen Jahr hatte der Kreis Gütersloh Corona-Testzentren für die Bevölkerung eingerichtet. Der Fleischhersteller ist nun seiner Zusage nachgekommen, die dadurch entstandenen Kosten zu tragen. Foto: Noah Wedel

Nach dem massenhaften Corona-Ausbruch im Tönnies-Stammwerk im Juni 2020 konnten sich Bürger aus allen Kommunen des Kreises in eigens eingerichteten Zentren kostenlos auf Covid-19 testen lassen. Tönnies hatte damals zugesichert, die Kosten für die freiwillige flächendeckende Testung der Bevölkerung in der Woche nach dem Ausbruchsgeschehen zu übernehmen.

1,8 Millionen Euro an den Kreis überwiesen

Aufgrund dieser Zusage hat das Unternehmen jetzt eigenen Angaben zufolge 1,8 Millionen Euro an den Kreis Gütersloh überwiesen. Konzernchef Clemens Tönnies erklärte dazu nach einem Treffen mit Landrat Sven-Georg Adenauer: „Ich habe im vergangenen Sommer gesagt, die Testkosten für eine Woche zu übernehmen. Das Unternehmen und ich stehen zu diesem Wort, wir nehmen unsere Verantwortung für die Region ernst und beteiligen uns über die geäußerte zeitliche Begrenzung hinaus an den entstandenen Kosten.“

Adenauer wies darauf hin, dass die Zahlung von Tönnies den Kreis Gütersloh finanziell entlaste. Zudem sei die Überweisung ein bedeutender Schritt, das Vertrauensverhältnis zwischen Unternehmen und Kreis zu verbessern. Der Landrat sprach in diesen Zusammenhang von einer „vielversprechenden Grundlage für die Verbesserung der zukünftigen Zusammenarbeit“.

Ziel: Vermeidung neuer Ausbruchsgeschehen

Konzernchef Clemens Tönnies sicherte im Gegenzug zu, in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden alle notwendigen Maßnahmen zu realisieren, um aktiv zur Vermeidung neuer Ausbruchsgeschehen beizutragen. Damit solle ein nachhaltiger Beitrag zum Gesundheitsschutz der Bevölkerung und der Beschäftigten des Unternehmens geleistet werden.

Nachhaltige Standortlösungen

Mit der jetzt an den Kreis geleisteten Zahlung wird auch aus Sicht des Unternehmens eine Basis geschaffen, die Zusammenarbeit mit den Behörden auf Dialogbasis zu intensivieren und nachhaltige Standortlösungen zu finden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7897584?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
Saison von der Oberliga abwärts abgesagt
Die Saison 2020/21 wird in den Fußball-Ligen von der Oberliga abwärts beendet. Die bisherigen Spiele werden nicht gewertet. Es gibt keine Auf- und Absteiger,
Nachrichten-Ticker