Rheda-Wiedenbrück
21 Kinder unter Quarantäne gestellt

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Im Umfeld der Kindertageseinrichtung St. Marien in Wiedenbrück ist eine Person positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies teilt der Träger der Einrichtung, Gemeindeverband Katholischen Kirchengemeinden Minden-Ravensberg-Lippe, mit. 

Mittwoch, 04.11.2020, 18:08 Uhr aktualisiert: 04.11.2020, 18:46 Uhr

Aus diesem Grund sei in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Kreises Gütersloh am Mittwoch eines der vier Gruppensettings bis Montag, 16. November, geschlossen worden. Von der Schließung sind laut Auskunft des Trägers 21 Kinder und drei Mitarbeitende betroffen. Sie seien unter Quarantäne gestellt worden. Das örtliche und überörtliche Jugendamt seien benachrichtigt worden. Die Eltern der Einrichtungskinder seien vom Gesundheitsamt über die Quarantäneregeln informiert worden. In den vier Gruppen der Einrichtung am Nonnenwall betreuen 14 Mitarbeitende insgesamt 77 Kinder.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7663812?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
„Ein rabenschwarzer Tag für Bielefeld“
Die Bahnhofstraße am Samstagnachmittag: Viele Menschen waren unterwegs, aber deutlich weniger als am „Black Friday“, dem Tag der Schnäppchenjäger.
Nachrichten-Ticker