Rheda-Wiedenbrück
Corona: Sechstklässler bleiben zuhause

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Eine Woche vor Beginn der Herbstferien hat es in der Schülerschaft des Ratsgymnasiums Wiedenbrück einen bestätigten Corona-Fall gegeben. Die Familien der Kinder aus der betroffenen 6c seien alle telefonisch informiert worden, teilt die Schulleitung mit.

Montag, 05.10.2020, 08:55 Uhr aktualisiert: 05.10.2020, 17:56 Uhr
Symbolbild. Foto: Felix Kästle(dpa

Die Familien werden weitergehende Informationen vom Gesundheitsamt erhalten, heißt es auf der Internetseite des Gymnasiums. Die gesamte Klasse werde zunächst am Montag, 5. Oktober, zuhause bleiben, bis das weitere Vorgehen geklärt worden ist. Die Kinder erhalten der Mitteilung zufolge Unterricht auf Distanz.

Auch einzelne Lehrkräfte müssen heute der Schule fernbleiben. Der Unterricht für die anderen Klassen und Jahrgangsstufen sei jedoch nur in geringerem Umfang betroffen und könne zu einem großen Teil regulär aufrechterhalten werden, schreibt die Schulleitung.

Das Gesundheitsamt entscheide nach Prüfung der Unterlagen, die von der Bildungsstätte zur Verfügung gestellt wird (beispielsweise Sitzpläne, Angaben zum Lüften in der Klasse), ob die möglichen Kontaktpersonen ein höheres oder geringeres Infektionsrisiko hatten. Danach richten sich dann die weiteren Maßnahmen.

Personen, die nicht mit dem infizierten Kind direkten Kontakt hatten wie Geschwisterkinder, unterliegen keinen Beschränkungen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7617525?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
Arminia: Mittwoch erster Corona-Test seit dem Bayern-Spiel
Bayern-Profi Serge Gnabry (rechts) beim Spiel am Samstag in Bielefeld Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker