Rheda-Wiedenbrück Junge Tollitäten starten in die Session

Rheda-Wiedenbrück (ew) - „Ein wenig Sonne, keinen Sturm, einen tollen Prinzenwagen, viele fröhliche Gesichter am Straßenrand und dass die Menschen nach dem Umzug fröhlich feiern.“ Klare Vorstellungen vom Rosenmontagszug hat das neue Kinderprinzenpaar Leon I. Holtkamp und Lena I. Friedrich.

Von Anonymous User

Den beiden Nachwuchstollitäten sowie ihren Ordonnanzen Sarah Ackfeld und Lena-Marie Mestekemper ist der närrische Bazillus in die Wiege gelegt worden. Sie wollen während ihrer Amtszeit alle Menschen im Rheda-Wiedenbrücker Land - insbesondere aber die Jüngsten - an die Hand nehmen und mit ihnen Karneval feiern.

35 Termine bis Aschermittwoch

Vor dem Kinderprinzenpaar liegt nun eine kurze, aber umso arbeitsreichere Zeit, wie die beiden im Gespräch mit der „Glocke“ schildern. „Wir haben bis Aschermittwoch gut 35 Termine und mehr als 20 gemeinsame Reden zu meistern“, erklären Lena und Leon. Sie freuen sich gemeinsam mit Lena-Marie und Sarah auf die Besuche in den Kindergärten und Schulen ebenso wie in der Gütersloher Michaelisschule. Gleichermaßen wollen die Vier in ihren schicken Uniformen den Senioren und auch den Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, durch ihre Besuche eine Freude bereiten.

Karnevalsbegeisterte Familie

 Prinz Leon, der im Gegensatz zu den drei jungen Damen persönlich bis auf einen einjährigen Einsatz bei den Helü-Emsmatrosen über wenig närrische Erfahrungen verfügt, freut sich auf seine Aufgaben. Der Elfjährige stammt aus einer karnevalistisch engagierten Familie. Seine Großeltern grüßten 1981 als Helü-Prinzenpaar, sein Vater Hendrik war vor 30 Jahren Kinderprinz. Dagegen tanzen die neunjährige Prinzessin Lena ebenso wie die Ordonnanzen seit einigen Sessionen gemeinsam in den Helü-Kindergarden.

Als es am Sonntag beim Kinderkarneval mit dem umjubelten Einzug in die neue Stadthalle für die Vier ernst wurde, waren sie alle aufgeregt. „Ich hatte ein ganz komisches Gefühl auf der Bühne“, gibt Lena zu. Doch als sie ihre weinende kleine Schwester Jana vor sich sah, musste die Prinzessin innerlich ein wenig lächeln. Denn die Tränen der Sechsjährigen kullerten nur deshalb, weil sie vom neuen Amt Lenas vorher nichts wusste.

Lustiges Ereignis

Das lustigste Ereignis für die vier Nachwuchskarnevalisten war die Gratulation eines gestandenen Helü-Emsmatrosen. „Er hat uns eine witzige Porträt-Zeichnung überreicht und bei seiner Rede immer wieder den Faden verloren. Wir mussten sehr laut lachen“, berichten die Nachwuchstollitäten über ihre noch junge Amtszeit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7307884?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F