Quartier Bleichstraße: Ausstellung zum Städtebau-Wettbewerb
Mehr als nur Parkflächen

Rheda-Wiedenbrück (WB). Eine Ausstellung über den städtebaulichen Wettbewerb zur Weiterentwicklung des Quartiers Bleichstraße ist jetzt im Rathaus eröffnet worden. Im Foyer des Rathauses sind die Entwürfe von acht Planungsbüros zu finden, die für die Fläche zwischen Schulte-Mönting-, Berliner Straße und Rathausplatz neue Perspektiven aufzeigen.

Sonntag, 08.12.2019, 08:05 Uhr aktualisiert: 08.12.2019, 10:00 Uhr
Das Wettbewerbsgebiet von oben: Bisher wird das Quartier Bleichstraße vor allem als Parkfläche wahrgenommen.

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes ISEK Rheda haben umfangreiche Analysen gezeigt, welche Bereiche in der Innenstadt als Potenziale für zukünftige Entwicklungen zur Verfügung stehen. Dabei wurde das Quartier Bleichstraße als eines der Gebiete mit hohem Potenzial für zukünftige Entwicklungen ermittelt. Das Gelände, für das die Architekten und Stadtplanern neue Ideen entwickeln sollten, umfasst die Parkplätze, Frei- und Verkehrsflächen, der Kernbereich war 1,7 Hektar groß, das gesamte Quartier 2,8 Hektar.

Um die Potenziale des Quartiers bestmöglich zu nutzen, wurde ein städtebaulicher Wettbewerb mit acht teilnehmenden Planungsbüros veranstaltet. Ziel des Wettbewerbes war es, einen städtebaulichen Entwurf für eine zukunftsweisende Stadtreparatur des durch die Flächensanierung der 1970er Jahre geprägten Quartiers zu finden.

Die Jury hatte am 2. Dezember über die eingereichten Entwürfe beraten und die ersten Preisträger festgelegt. Die Überlegungen der Jury werden bei der Ausstellungseröffnung am Samstag erläutert. Die Ausstellung ist im Anschluss bis zum 20. Dezember während der üblichen Öffnungszeiten im Rathaus zu sehen.

Ziel ist es, den bisher für die Innenstadt nur als Parkstandort wahrgenommenen Bereich mit Hinterhofcharakter zu einem lebendigen Innenstadtquartier mit Einzelhandel, kleineren Gastronomie- und Dienstleistungsnutzungen in Kombination mit Wohnen und qualitätsvollen öffentlichen Räumen zu entwickeln.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7114701?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
Merkel beschwört Solidarität im Kampf gegen Corona-Pandemie
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt im Bundestag eine Regierungserklärung zur Bewältigung der Corona-Pandemie ab.
Nachrichten-Ticker