Lothar Szeglat (92) stellte diesmal den Baum zur Verfügung – Los geht es am 25. November
19-Meter-Tanne für den Christkindlmarkt

Rheda-Wiedenbrück (wl). Mit rund eineinhalbstündiger Verspätung wegen Schwierigkeiten beim Transport über die Bundesstraße 55 traf eine 19 Meter große Tanne am gestrigen Vormittag auf dem Wiedenbrücker Markt ein. Sie wird der Mittelpunkt des Christkindlmarktes sein, der vom 25. November bis 23. Dezember stattfindet. Schon von weiten ist dann die stimmungsvoll beleuchtete Tanne zu sehen.

Freitag, 08.11.2019, 03:00 Uhr aktualisiert: 08.11.2019, 05:02 Uhr
Am Donnerstag ist das Wahrzeichen des Wiedenbrücker Christkindlmarktes, die knapp 20 Meter hohe Nordmanntanne, im Schatten von St. Aegidius aufgestellt worden. Foto: Waltraud Leskovsek

Seit 25 Jahren bereits ist Hubertus Wilmers aus Langenberg der Spezialist für den riesigen Weihnachtsbaum. Das ganze Jahr über hält er die Augen auf, um geeignete Bäume zu finden, denn Wiedenbrück ist nicht der einzige Markt, den er bestückt. In diesem Jahr stammt die prachtvolle Nordmannstanne aus dem Garten des 92-jährigen Langenbergers Lothar Szeglat. 50 Jahre stand sie in seinem Garten, und leicht fiel es ihm nicht, sie herzugeben. Doch am Ende siegte die Vernunft, weil der zweite sehr trockene Sommer dem Tannengiganten doch arg zugesetzt habe, erklärt Wilmers. Daher habe sich Szeglat bereit erklärt, die Tanne für den Christkindlmarkt abzugeben. Dort kann er sie zusammen mit seiner Lebensgefährtin Ilse Gerbes noch ein paar Mal besuchen.

Selbst ein alter Hase wie Hubertus Wilmers war nervös

Bevor die Tanne ihren endgültigen Standort erreichte, war Hubertus Wilmers auch als alter Hase sichtlich nervös. »Da kannst du noch so viel Erfahrung haben und alles akribisch planen. Man weiß nie, was alles noch passiert«, meint er. Nach der turbulenten Anfahrt ging auf dem Markt alles gut und binnen weniger Minuten stand sie an Ort und Stelle. Dank der Unterstützung der Firma Peterburs wurde der Riese vom Anhänger gehoben und in die eigens vorgesehene Bodenhülse gelassen. Wenn die Tanne erst mal steht, beginnt auch zügig der Aufbau der kleinen Budenstadt von den Mitarbeitern des städtischen Bauhofes.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7048814?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
Neuer Arminia-Präsident am 3. Dezember
Hans-Jürgen Laufer ist seit August 2013 DSC-Präsident – und noch bis zum 3. Dezember 2020. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker