St. Viter Initiative bietet kostenlosen Fahrdienst für Senioren an
Mit dem Dorf-Taxi zum Einkauf

Rheda-Wiedenbrück (WB). Für Senioren in St. Vit, die nicht mehr mobil sind, ist das Leben hier mit einigen Hürden verbunden. Denn in dem beschaulichen Dörfchen gibt es keine Bank, keinen Geldautomaten, keinen Supermarkt und auch keine Busverbindung nach Rheda-Wiedenbrück. Ein echtes Problem für autolose Rentner.

Mittwoch, 06.11.2019, 08:00 Uhr
Dankbar für den Gratis-Fahrservice: Gertrud Meyer ist bereit für eine kleine Einkaufstour im Dorf-Taxi für Senioren. Foto: Uwe Caspar

Doch seit Oktober bietet der Verein »Dorf aktiv« einen Service an, der bisher einmalig ist im Kreis und als Vorzeige-Projekt gilt: Das »Dorf-Auto«, ein kostenloser Fahrdienst für ältere Herrschaften. Ähnliches soll nun auch in Lintel geplant sein.

Das neue Angebot in St. Vit – auch für Gertrud Meyer ein Glücksfall. »Denn meine schon stark eingespannten Kinder können mich nicht immer zum Einkaufen oder zum Arzt bringen«, ist die agile 82-Jährige froh über das Senioren-Taxi. Es ist sogar ein umweltfreundliches: Die zur Verfügung stehenden Wagen, ein Renault und ein Citroen, sind mit Elektromotoren ausgestattet.

An diesem Samstag wird Gertrud Meyer von Robert Wiemann abgeholt – einer von rund 17 ehrenamtlichen Fahrern. Der 70-Jährige bringt die alte Dame – in St. Vit sehr beliebt und geachtet wegen ihrer zahlreichen Aktivitäten – zum Einkaufen nach Rheda-Wiedenbrück. Natürlich hilft er der Frau auch beim Einpacken der Lebensmittel. »Frau Meyer war die allererste, die uns gebucht hat, aber nicht die erste Mitfahrerin«, erzählt Wiemann. Den Premieren-Trip absolvierte er mit einer 88-Jährigen, die gleich mehrere Wünsche hatte: Bankgeschäfte erledigen, Mäusegift besorgen und Benzin ordern für den Rasenmäher. »Alle Aufträge erledigt«, sagt Robert Wiemann schmunzelnd.

Er und seine »Taxikollegen« stimmen sich untereinander via WhatsApp-Gruppe ab. Dann heißt es: »Wer kann heute oder in den nächsten Tagen eine Fahrt übernehmen?« Im Moment wird der Service (Hotline: 0151/46224212) von den Oldies noch nicht allzu viel in Anspruch genommen. Doch Ludger Vollenkemper, 1. Vorsitzender von »Dorf aktiv«, rechnet fest mit einer baldigen Steigerung: »Unsere gerade erst gestartete Aktion muss sich noch herumsprechen.« Beim nächsten Senioren-Frühstück in St. Vit will Vollenkemper Werbung für das Dorf-Taxi machen.

Die beiden E-Autos, bereits seit September 2018 im Einsatz, können von jedem St. Viter Bürger gegen eine Stundengebühr (3,50 Euro) gebucht werden. Voraussetzung: Mitgliedschaft im Verein. Der Gratis-Fahrdienst für Senioren nennt sich E3 und steht für  »Engagiert-Ehrenamtlich-Elektrisch«. Und wer von den Fahrgästen möchte, kann eine kleine Spende geben. Auch Gertrud Meyer steckt nach ihrer geräuschlosen Einkaufstour im E-Auto dankbar eine Münze in das Sparschwein auf der Ablage. »Ich freue mich auf das nächste Mal«, verabschiedet sich das St. Viter Original strahlend von Robert Wiemann.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7044599?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
EU-Staaten einigen sich auf Agrarreform
Die EU-Staaten verständigen sich auf eine Agrarreform.
Nachrichten-Ticker