Feuerwehr löscht Brand an Wohnungslosen-Unterkunft
Feuer an Rheda-Wiedenbrücker Obdachlosenunterkunft

Rheda-Wiedenbrück (WB). Polizei und Feuerwehr mussten am frühen Donnerstagmorgen zu einer Wohnungslosen-Unterkunft am Postdamm ausrücken. Bei Eintreffen der Rettungskräfte brannte eine am Haus stehende große Mülltonne in voller Ausdehnung.

Freitag, 01.02.2019, 11:33 Uhr aktualisiert: 01.02.2019, 12:22 Uhr
Der Rheda-Wiedenbrücker Feuerwehr gelang es, den Brand schnell zu löschen

Die Unterkunft wurde daraufhin geräumt, da der Brand drohte, auf das Gebäude überzugreifen. Der Feuerwehr gelang es jedoch, den Brand zu löschen.

Nach Angaben von Zeugen hatte ein Bewohner der Unterkunft offensichtlich in einem Kochtopf einen Gegenstand angezündet. Als dieser von Mitbewohnern aufgefordert wurde, das zu unterlassen, trug der Bewohner den Topf in die Mülltonne.

Der Beschuldigte, ein 58-jähriger Mann, wurde die eingesetzten Polizeibeamten angetroffen und zur Polizeiwache Rheda-Wiedenbrück gebracht.

Er machte einen psychisch auffälligen Eindruck. Aus diesem Grund wurde er durch zuständige Ordnungsamt in eine psychiatrische Klinik in Gütersloh eingewiesen.

Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6362095?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730030%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker