Polizei sucht Flüchtigen in Rheda-Wiedenbrück mit Hunden im Wald Motorradfahrer ohne Fahrerlaubnis flüchtet zu Fuß

Rheda-Wiedenbrück (WB). Auf der Varenseller Straße ist es in Höhe der Neuenkirchener Straße am Sonntagmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Zeugen wurden auf einen Mann aufmerksam, der versuchte sein verunfalltes Motorrad von dem Seitenstreifen wieder auf die Fahrbahn zu ziehen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Zuvor sei der 29-jährige Mann laut Polizeiangaben auf der Varenseller Straße in Richtung Varensell gefahren. Innerhalb einer langgezogenen Linkskurve sei der Mann nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und nach einem Zusammenstoß mit einem Leitpfosten zum Liegen gekommen. Dabei verletzte er sich leicht. Als der Mann bemerkte, dass sein Motorrad nicht mehr fahrbereit war und die mittlerweile eingetroffenen Zeugen einen Krankenwagen rufen wollten, flüchtet er zu Fuß in ein nahegelegenes Waldstück.

Die Zeugen berichteten von deutlichem Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. An der Wohnanschrift und in dem Waldstück wurde nach dem Flüchtigen gesucht. Das Waldstück wurde mit einem Hund abgesucht. Erst gegen 17.30 Uhr konnte der Mann an seinem Haus in Rheda-Wiedenbrück angetroffen werden. Auch die Polizeibeamten nahmen in seiner Atemluft deutlichen Alkoholgeruch wahr. Ein Alkoholvortest verlief positiv. Dem Mann wurde auf richterliche Anordnung durch einen Arzt Blut entnommen. Im Zuge der polizielichen Aufnahme kam heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.