Lastwagen kippt bei Rheda-Wiedenbrück um Hundefutter sorgt für Stau auf der A2

Rheda-Wiedenbrück (WB). Ein mit Hundefutter beladener Lastwagen hat auf der A2 zwischen den Anschlussstellen Rheda-Wiedenbrück und Herzebrock-Clarholz für lange Staus gesorgt.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: dpa

Ein 61-Jähriger aus Mönchengladbach war mit seinem Sattelzug in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs. Das Fahrzeug war zum Unfallzeitpunkt mit Hundefutter beladen.

Während seines Überholvorganges verlor der Fahrer, aus bisher noch ungeklärter Ursache, die Kontrolle über seinen Sattelzug und fuhr ungebremst in den abschüssigen Grünstreifen.

Aufgrund des abschüssigen Straßengrabens schlug der Lkw auf die rechte Fahrzeugseite. Im Unfallverlauf verlor der Sattelzug die Fahrzeugladung, sodass diese verteilt auf der Fahrbahn liegen blieb.

Der Fahrer wurde mittels Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Aufgrund der aufwendigen Bergungsarbeiten war die Richtungsfahrbahn Dortmund für mehrere Stunden nur einstreifig befahrbar.

Durch das starke Verkehrsaufkommen entstand zwischenzeitlich ein Rückstau von bis zu zehn Kilometern. In den Abendstunden konnte die A2 für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Der Sachschaden wird auf ca. 150.000 Euro geschätzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.