Rheda-Wiedenbrück: OWL-I-Männchentag bietet viele gute Tipps zum ersten Schultag Vor dem Schulstart die Augen testen

Rheda-Wiedenbrück (WB). Seit gut zehn Jahren erfreut sich der OWL- I-Männchen-Tag größter Beliebtheit. Schon zu Beginn pünktlich um 10 Uhr stehen die ersten angehenden Schulkinder mit ihren Schulranzen auf dem Rücken vor der Tür des Autohauses Ford Lückenotto und warteten gespannt auf den Einlass.

Von Waltraud Leskovsek
Passt, wackelt und hat Luft: Mitarbeiter der Firma Ranzenfee prüfen beim OWL-I-Männchentag Sitz und Gurte der neu erworbenen Schulranzen. Jona aus Rietberg kann loslegen.
Passt, wackelt und hat Luft: Mitarbeiter der Firma Ranzenfee prüfen beim OWL-I-Männchentag Sitz und Gurte der neu erworbenen Schulranzen. Jona aus Rietberg kann loslegen.

Das Autohaus hatte sich binnen weniger Stunden in eine kleine Messehalle verwandelt, in der geballte Informationen rund um den ersten Schultag vermittelt wurden. Die Schwerpunkte Gesundheit, Bewegung, Ernährung und Lernen standen im Mittelpunkt. Mark Huster von der AOK Gesundheitskasse, die zusammen mit dem Autohaus und dem Unternehmen Ranzenfee & Koffertroll diese Messe ins Leben gerufen hat, erklärte, dass er häufig positive Rückmeldungen von Eltern bekomme, weil es keine Verkaufsveranstaltung sei, sondern eine Informationsveranstaltung.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag, 8. Mai, im WESTFALEN-BLATT, Ausgabe Gütersloh.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.