Kunstwerk fällt vermutlich Vandalismus zum Opfer »Alltagsmensch« beschädigt

Rheda-Wiedenbrück (WB). Die Beine des Kunstwerkes wurden durchtrennt: Der sogenannte »Alltagsmensch« muss laut Polizei am Samstag, 30. April, oder am Sonntag, 1. Mai, beschädigt worden sein.

Der Alltagsmensch an der Langen Straße 30 wurde beschädigt. Der Besitzer hat eine Belohnung von 2000 Euro ausgesetzt.
Der Alltagsmensch an der Langen Straße 30 wurde beschädigt. Der Besitzer hat eine Belohnung von 2000 Euro ausgesetzt. Foto: Polizei

Am Sonntagnachmittag meldete sich ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei und teilte mit, dass die Figur, die an der Alten Ratsherrenwiese (Lange Straße 30) aufgestellt worden war, durch bislang unbekannte Täter beschädigt worden ist. Dem »Alltagsmenschen« wurden die Beine durchtrennt, so dass der Korpus vom Sockel zu Boden fiel. Die genaue Tatzeit ist nicht bekannt.

Der Eigentümer hat eine Belohnung in Höhe von 2000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung der oder des Täters führen.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat verdächtige Beobachtungen in der Nähe des Tatortes gemacht?

Hinweise und Angaben nimmt die Polizei in Rheda-Wiedenbrück unter der Telefonnummer 05242/41000 entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.