Laut Polizei drei alkoholisierte Insassen im Auto – eine Person wird gesucht
Auto prallt vor Ampelmast

Herzebrock-Clarholz (WB). Ein BMW ist am frühen Sonntagmorgen an der Herzebrocker Straße in Herzebrock-Clarholz gegen einen Ampelmast gekracht.

Montag, 01.04.2019, 19:04 Uhr aktualisiert: 01.04.2019, 19:10 Uhr
Foto: Jörn Hannemann

Angaben der Polizei zufolge sollen drei alkoholisierte Personen im Wagen gesessen haben. Einen Mann traf die Polizei an der Unfallstelle an, einen zweiten in dessen Wohnung in Beelen. Die Identität des dritten Insassen ist unklar.

Laut Polizei fuhr der Wagen am Sonntag gegen sechs Uhr in Fahrtrichtung Herzebrock und wollte an der Clarholzer Straße nach links Richtung Beelen abzubiegen. Dabei geriet er von der Fahrbahn ab, prallte gegen den Ampelmast – der komplett beschädigt wurde.

In dem Auto befanden sich Zeugenaussagen zufolge drei Männer, von denen zwei flüchteten. Sie seien augenscheinlich stark betrunken gewesen. Ein 38-jähriger Mann aus Beelen blieb am Unfallort zurück und war laut Polizei stark alkoholisiert. Er gab an, der Fahrer gewesen zu sein. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die flüchtigen Männer wurden mit Hilfe der Feuerwehr gesucht. Ei­ner von ihnen – ein 34-jähriger Mann – wurde leicht verletzt an seiner Heimatanschrift in Beelen angetroffen. Auch er stand unter Alkoholeinfluss. Die Identität des dritten Mannes steht bislang noch nicht fest; die Ermittlungen dauern an.

Das Auto musste vom Unfallort abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 8000 Euro (Fahrzeug) beziehungsweise 15.000 Euro (Ampel). Der Führerschein des 38-Jährigen sowie der BMW wurden sichergestellt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6512303?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730021%2F
Bielefeld steht vor kritischer Inzidenz-Marke
Corona-Reihentests als Folge einer Familienfeier: Die Ergebnisse von 800 Schülern und Lehrern, von denen im Drive-In-Testzentrum Anfang der Woche Abstriche genommen wurden, sollen Donnerstag vorliegen. Derweil weiten sich die Folgen der Feier aus: eine elfte Schule und eine Kita sind jetzt betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker