29-Jähriger aus Rheda-Wiedenbrück kommt in Herzebrock-Clarholz von der Straße ab Motorradfahrer stirbt bei Alleinunfall

Herzebrock-Clarholz (WB). Bei einem Motorradunfall ist am Freitagabend ein 29-Jähriger Rheda-Wiedenbrück ums Leben gekommen. 

Von Gabriele Grund
Foto: Gabriele Grund

Am Freitag, um 21.35 Uhr, befuhr ein 29-jähriger Mann aus Rheda-Wiedenbrück mit seiner 1200er Kawasaki die Gütersloher Straße in Fahrtrichtung Herzebrock. Aus ungeklärter Ursache kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Leitpfosten. Anschließend touchierte er einen bei einer Kfz-Werkstatt abgestellten Pkw und prallt dann gegen einen Baum.

Trotz Reanimationsversuchen durch Ersthelfer und den Notarzt verstarb der Fahrer noch an der Unfallstelle. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Gütersloher Straße in beiden Richtungen bis 00.25 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet. Am Krad entstand Totalschaden, 8500 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.