Zwei Kinder verletzt – Autobahn 2 am Sonntagabend stundenlang gesperrt Familie gerät mit Cabrio ins Schleudern

Herzebrock-Clarholz (WB). Eine Familie aus Detmold ist am Sonntagabend gegen 20.40 Uhr auf der Autobahn 2 in Richtung Dortmund schwer verunglückt. Mehrere Stunden lang kam es danach zu Stau von bis zu fünf Kilometern Länge.

Von Guido Vogels
Zwei Kinder wurden bei dem Zusammenprall schwer verletzt.
Zwei Kinder wurden bei dem Zusammenprall schwer verletzt. Foto: Guido Vogels

Auf der durch Graupelschauer glatten Fahrbahn war der 43 Jahre alte Fahrer eines Audi A5 Cabrios kurz vor der Ausfahrt Herzebrock-Clarholz ins Schleudern geraten. Dabei drehte sich der Wagen und wurde am Heck von einem Audi erfasst, dessen Fahrer nicht mehr ausweichen konnte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen des 36 Jahre alten Fahrers, der nach Polizeiangaben aus Mettmann stammt, an die Seite gedrängt und fuhr in den neben der Autobahn verlaufenden Straßengraben. Das Fahrzeug wurde vorne erheblich beschädigt, der Fahrer blieb aber unverletzt.

Im PKW der Detmolder Familie erlitten die beiden mitfahrenden Kinder (6 und 9 Jahre alt) schwere Verletzungen. Eines der Kinder wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Bielefelder Krankenhaus geflogen, das andere Kind mit dem Rettungswagen dorthin gebracht. Der Fahrer und zwei Mitfahrerinnen blieben unverletzt.

Während der umfangreichen Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die A 2 teilweise komplett in Richtung Dortmund gesperrt.  Erst nach mehreren Stunden floss der Verkehr wieder normal.

Bereits am Sonntagnachmittag hatte es wetterbedingt Unfälle auf der Autobahn im Kreis Gütersloh gegeben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.