Harsewinkel
Bande schlägt immer wieder samstags zu

Harsewinkel/Bielefeld (gl) - Drei Harsewinkeler, 41, 32 und 42 Jahre alt, müssen sich ab Mittwoch, 10. Februar, wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls vor dem Bielefelder Landgericht verantworten. Was wirft die Staatsanwaltschaft den drei Männern genau vor? Einiges ...

Dienstag, 02.02.2021, 07:59 Uhr aktualisiert: 02.02.2021, 08:16 Uhr
Drei Harsewinkeler, 41, 32 und 42 Jahre alt, müssen sich ab Mittwoch, 10. Februar, wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls vor dem Bielefelder Landgericht verantworten.

In der Zeit zwischen dem 27. April 2019 und dem 30. November 2019 sollen die Angeklagten bei 32 Gelegenheiten – immer samstags beziehungsweise in der Nacht von Samstag auf Sonntag – von dem Gelände einer Firma in Werther Kisten im Gesamtwert von mehr als 300 000 Euro entwendet haben. Die Rede ist von jeweils mindestens vier Paletten, auf denen sich jeweils 608 Kisten befunden haben sollen.

Staatsanwaltschaft geht von mindestens 77 824 Kisten

Insgesamt geht die Staatsanwaltschaft von mindestens 77 824 Kisten aus. Den in einer Lagerhalle in Versmold zwischengelagerten Bestand sollen die drei Harsewinkeler laut Anklageschrift gewinnbringend weiterverkauft haben.

Vier Prozesstage angesetzt

Auftakt zum Harsewinkeler Bandendiebstahl-Prozess ist am Mittwoch, 10. Februar, um 9 Uhr in Saal zwei des Bielefelder Landgerichts. Weitere Verhandlungstage sind für Mittwoch, 24. Februar, Dienstag, 2. März, und Donnerstag, 4. März, vor der Zweite Strafkammer geplant. Beginn ist jeweils um 9 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7795822?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F
Landkreise fordern normalen Unterricht im Juni
Hochgestellte Stühle in einem leeren Klassenzimmer einer Gesamtschule.
Nachrichten-Ticker