Harsewinkel
Brand in Claas-Villa: Ursache geklärt

Harsewinkel (jau) - Die Polizei hat die Ermittlungen zum Brand in der Privatvilla von Helmut Claas  abgeschlossen. Demnach hat am Sonntagnachmittag kein technischer Defekt das Feuer in der Sauna im Keller des Anwesens ausgelöst. Auch vorsätzliche Brandstiftung wird ausgeschlossen.

Dienstag, 08.09.2020, 21:30 Uhr aktualisiert: 08.09.2020, 21:46 Uhr

„Wahrscheinlich wurde ein Schalter versehentlich fehlerhaft bedient.“ So äußerte sich Polizei-Pressesprecherin Katharina Felsch am Dienstagmorgen auf Nachfrage dieser Zeitung zu den Hintergründen. 

Schaden in Höhe von rund 100 000 Euro

Felsch stellte auch klar, dass die Ermittlungen ergeben hätten, dass nichts falsch installiert gewesen sei. Die Kreispolizeibehörde Gütersloh geht von einem Schaden in Höhe von rund 100 000 Euro aus. „Das Haus ist aus unserer Sicht kurzfristig nicht bewohnbar. Wie es langfristig aussieht, müssen die Sachverständigen klären“, so Katharina Felsch. 

„Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar“

Diese Zeitung hat sich am Dienstag auch im Hause Claas nach dem Stand der Dinge erkundigt. Zu erfahren war: „Es gibt aktuell nichts Neues. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Und es wird wie üblich einige Tage dauern, bis das Ergebnis des Sachverständigen vorliegt.“ Nun muss unter anderem geklärt werden, ob Schadstoffe durch das Feuer freigesetzt wurden. Ein weiteres Problem: der beißende Geruch im Haus durch die starke Rauchentwicklung.

Glück im Unglück

 Der Harsewinkeler Unternehmer Helmut Claas (94) und weitere Personen, die sich zum Zeitpunkt des Brandes in der Villa aufgehalten hatten, hatten Glück im Unglück. Niemand zog sich durch das Feuer im Keller Verletzungen zu. Die Claas-Werksfeuerwehr und der Löschzug Harsewinkel konnten ihren Einsatz am Sonntagnachmittag im Privathaus des Unternehmers nach drei Stunden beenden. Das Gebäude befindet sich auf dem Claas-Werksgelände am Mühlenwinkel. Helmut Claas soll dem Vernehmen nach bei Verwandten untergekommen sein, bis alles geklärt ist und er zurück in sein Anwesen ziehen kann.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7573796?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F
„Das ist Abstiegskampf“
Jan-Moritz Lichte
Nachrichten-Ticker