Harsewinkel
Brand in der Villa von Helmut Claas  

Harsewinkel (jau) - In der Villa von Helmut Claas, die auf dem Firmengelände in Harsewinkel zu finden ist, hat es am Sonntag gebrannt. Der 94-jährige Unternehmer soll alles unversehrt überstanden haben. Gegen 15.30 Uhr soll das Feuer bemerkt worden sein. Zuerst rückte die Claas-Werksfeuerwehr aus.

Montag, 07.09.2020, 20:43 Uhr aktualisiert: 07.09.2020, 21:16 Uhr

15 Einsatzkräfte kämpften im Keller gegen die Flammen. Die Sauna brannte aus, wie ein Feuerwehrmann am Montag im Gespräch mit dieser Zeitung berichtete. 

Auch Harsewinkeler Löschzug im Einsatz

Während der Löscharbeiten wurde auch die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Harsewinkel angefordert. Weitere 15 Einsatzkräfte des Löschzugs eilten vom nahe gelegenen Gerätehaus am Südring ebenfalls zum Mühlenwinkel. 

Starke Rauchentwicklung

Die Feuerwehrleute, die von einer starken Rauchentwicklung sprachen, löschten die offenen Flammen mit Wasser ab. Der Qualm soll sich im ganzen Haus ausgebreitet haben, hieß es am Montag. Warum das Feuer ausgebrochen ist, stand bis Redaktionsschluss allerdings noch nicht fest. 

Keine Verletzten

Helmut Claas konnte sein Haus mit Unterstützung von Feuerwehrleuten unverletzt verlassen. Weitere Personen, die sich zum Zeitpunkt des Brandes in dem Privathaus aufhielten, zogen sich ebenfalls keine Verletzungen zu, wie zu erfahren war. Nach gut drei Stunden konnten die Feuerwehrleute den Einsatz in der Villa beenden und wieder abrücken. Ob das Anwesen des Unternehmers wegen der Rauchentwicklung vorerst gesperrt bleiben muss, klärt jetzt ein Sachverständiger.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7572146?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F
Geburtstagsfeier: Fast 1000 Schüler und Lehrer in Quarantäne
Nach der Familienfeier steigen die Coronazahlen weiter. Aktuell sind zehn Schulen betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker