Harsewinkel
Gute Nachricht für den MSC Harsewinkel

Harsewinkel (gl) - Gute Nachricht für den Motorsportclub (MSC) Harsewinkel. Der CDU-Landtagsabgeordnete Raphael Tigges gab am Mittwoch bekannt, dass sich der Verein über eine Förderung des Landes NRW in Höhe von insgesamt  57 843 Euro freuen darf.

Mittwoch, 24.06.2020, 18:23 Uhr aktualisiert: 24.06.2020, 18:46 Uhr

Das Geld stammt aus dem Fördertopf „Moderne Sportstätten 2022“. Die finanzielle Unterstützung ist für die bauliche Modernisierung der Motorsportanlage an der Straße Boomberge vorgesehen.

Moderne und bedarfsgerechte Sportstätte

Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 68 754 Euro. „Ich freue mich sehr, dass der Motorsportclub in Harsewinkel nun die Möglichkeit hat, eine moderne und bedarfsgerechte Sportstätte anzubieten. Die Landesregierung setzt mit dem Sportstättenförderprogramm ein deutliches Zeichen und stärkt so Nordrhein-Westfalen weiterhin als Sportland Nummer eins“, so der Landtagsabgeordnete für Gütersloh, Harsewinkel und Herzebrock-Clarholz.

Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro

Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Koalition das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat – mit einem Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro, heißt es in der Mitteilung von Tigges. Ziel der Förderung sei es, den Vereinen in NRW bei einer nachhaltigen Modernisierung, Sanierung sowie dem Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und -anlagen unter die Arme zu greifen. Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz, teilte mit, dass von dem Förderprogramm bereits mehr als 500 Sportvereine aus ganz NRW profitieren.

„Können Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen“

Die Staatssekretärin: „Ich freue mich, dass wir mit den nun erteilten Förderentscheidungen unseren Vereinen tatkräftig unter die Arme greifen können. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen spürbaren Beitrag zur Modernisierung unserer Sportstätten zu leisten. Nun können wir den Sanierungsstau deutlich reduzieren.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7466485?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F
Explosion in Beirut: Mindestens 50 Tote und 2700 Verletzte
Rauch steigt nach einer Explosion über den Trümmern eines zerstörten Gebäudes auf.
Nachrichten-Ticker