Harsewinkel Schützenvereine sagen ihre Feste ab

Harsewinkel (rast/dl) - Jetzt ist es offiziell: In einer gemeinsamen Erklärung teilen der Heimatverein Marienfeld, der Schützen- und Heimatverein Greffen sowie die St.-Hubertus-Schützen Harsewinkel mit, dass die traditionellen Schützenfeste 2020 wegen der Corona-Krise ausfallen.

Ganz auf Feierlichkeiten verzichten wollen die Greffener, auch angesichts ihres 175-jährigen Bestehens in diesem Jahr, nicht: Sie verlagern das Schützenfest ins Internet.

Plan B wegen Jubiläum in Greffen

Die Planungen beim Schützen- und Heimatverein Greffen waren eigentlich abgeschlossen. Mehr als 1000 Gäste wurden erwartet. Laut dem Vorsitzenden André Lanwehr wurde lediglich während der zwei Weltkriege nicht gefeiert. Und nun wegen der Pandemie nicht. „Es wird einen Plan B geben, was wir zu Pfingsten auf die Beine stellen können“, erklärt Lanwehr.

Diesen Plan B führen die Betreiber des Internetportals www.schützenfestdaheim.de aus. Zu den Verantwortlichen zählt etwa Frank Berkemeier, Mitglied der Partyband Ambiente aus Paderborn. „Wir lieben Schützenfeste mit ihren Traditionen und allem, was dazu gehört“, sagt der Musiker im Gespräch mit dieser Zeitung. „Die Vereine liegen uns am Herzen.“

Veranstaltung wird ins Internet verlagert

Normalerweise sei Ambiente auch 2020 auf Schützenfesten in der Region unterwegs. Doch die Corona-Pandemie hat dies vereitelt. Als sich abzeichnete, dass keine Feste im traditionellen Sinn möglich sind, riefen Berkemeier und seine Mitstreiter www.schützenfestdaheim.de ins Leben – als Angebot an das Schützenwesen allgemein. Sie verweisen auf die soziale Bedeutung dieser Veranstaltungen. „Ein ganzer Ort fiebert diesem Event entgegen“, so Berkemeier. Warum solch ein Ereignis nicht ins Internet verlegen?

Liveschaltungen in Wohnzimmer und Gärten

„Für Schießwettbewerbe ist das unmöglich, aber zum Schützenfest gehören auch Jubilarehrungen, Grußworte, Gewinnspiele und Kinderbelustigung“, erläutert der Musiker. Für Greffen sei unter anderem geplant, die Schützenmesse per Livestream zu übertragen. Auch Liveschaltungen in die Wohnzimmer und Gärten der Vereinsmitglieder soll es geben. Ansonsten befänden sich die Vereinsmitglieder aktuell in der Ideenfindung.

„Möglich sind auch Videoclips an markanten Orten, die zu einem Film zusammengeschnitten werden.“ Wichtig ist den Machern des Portals, dass die Greffener Veranstaltung – voraussichtlich an Pfingstsamstag, 30. Mai – interaktiv gestaltet wird. „Per Skype kann man sich live dazu schalten und mitmachen.“ Berkemeier ist zuversichtlich, alle Altersgruppen zu erreichen: Auch die ältere Generation sei im Internet unterwegs.

Erlass der Bundesregierung zwingt zum Handeln

Auf die Absagen der Schützenfeste haben sich die Vorsitzenden Thomas Kiffmeyer (Marienfeld), André Lanwehr (Greffen) und Matthias Hörster (Harsewinkel) in einer Telefonkonferenz geeinigt. „Mit dem Erlass der Bundesregierung herrscht nun Klarheit: Schützenfeste wird es bis mindestens zum 31. August nicht geben“, heißt es in der gemeinsamen verfassten Erklärung.

Alle drei Präsidenten betonen, dass es 2020 keinen Ausweichtermin geben werde. Trotzdem: Komplett wollen die aktiven Schützen dann aber auch wieder nicht die Segel streichen.

Erste Mal seit 1950 kein Fest in Marienfeld

Für Marienfeld stellt Thomas Kiffmeyer klar: „Wir hoffen, dass das Wochenende vom 12. bis 15. Juni nicht spurlos an Marienfeld vorübergeht.“ Es sei seit 1950 das erste Mal, dass nicht gefeiert werde. Ideen würden entwickelt, wie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen punktuell die Erinnerung an das größte Fest im Klosterdorf wachgehalten werden könne. Spruchreif sei allerdings noch nichts.

Damenkompanie der Hubertus-Schützen wird 40 Jahre

Seit 1953 feiern die Hubertus-Schützen in Harsewinkel ihr Fest. Die Unterbrechung in diesem Jahr trifft besonders die Damenkompanie, die 40 Jahre alt wird. „Das ist bitter“, sagt der Vorsitzende Matthias Hörster. Die amtierenden Throngesellschaften bleiben im Amt. Wer der geheim gewählte Schwatte-Jans-Ordenträger sei, werde vor 2021 nicht verraten. „Wir bitten jedoch unsere Mitglieder, ihre eigene Hubertusfahne zum Schützenfest zu hissen“, so der Präsident.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7395575?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F