Harsewinkel
Heimatverein ehrt Streng und Austermann

Marienfeld (gg) - Die Marienfelder Thomas Austermann und Axel Streng sind am Freitagabend mit dem Heinrich-Beine-Orden geehrt worden. Verliehen wurde die höchste Auszeichnung des Heimatvereins Marienfeld während der Generalversammlung. Die Geehrten haben sich vorbildlich für ihren Ort eingesetzt.

Sonntag, 08.03.2020, 16:30 Uhr aktualisiert: 09.03.2020, 11:19 Uhr

Die Beifallsbekundungen der 87 Vereinsmitglieder im Waldschlößchen verdeutlichten, dass der Vorstand mit seinem Vorsitzenden Thomas Kiffmeyer an der Spitze eine gute Entscheidung getroffen hat.

Axel Streng (52) trat 2004 in das Offizierscorps ein. 2016 übernahm der das Amt des Thronoffiziers. Auch beim Wagenbau der Marienfelder Karnevalsgesellschaft steht er den Akteuren mit Rat, Tat und seinem Maschinenpark zur Verfügung. „Beim Bau des Bürgerhauses hat er sich bei der Theke, der Garderobe und den Schränken eingebracht. Zudem war er beim Bau der im Vorjahr eingeweihten Thronbühne aktiv“, berichtete Andreas Poppenborg, dritter Vorsitzender, in seiner Laudatio.

Thomas Austermann (51) ist seit 34 Jahren Mitglied der Kolpingsfamilie und seit 22 Jahren deren zweiter Vorsitzender. Bei zahlreichen Veranstaltungen wie dem Osterfeuer, dem Weinfest oder der Kanutour ist er als unermüdlicher (Mit-)Organisator im Einsatz. Zudem ist Austermann beim Vater-Kind-Zelten, anfänglich als Betreuer, heute als Leiter des Lagers, aktiv. „Er ist immer bereit, sich zu kümmern und zu helfen, wo Hilfe benötigt wird“, sagte Poppenborg.

Außer Streng und Austermann wurden 20 Mitglieder des 1588 Personen starken Heimatvereins geehrt, die das 75. Lebensjahr erreicht haben und damit als Ehrenmitglieder ab sofort beitragsfrei sind. Insgesamt verzeichnet der Heimatverein 374 Ehrenmitglieder. Grund zur Freude hatten auch Poppenborg als dritter Vorsitzender und Schriftführer Daniel Brockpähler: Sie wurden wiedergewählt.

Dass in Marienfeld ein reges und geselliges Miteinander herrscht, spiegelten die Jahresberichte der Untergruppen im Heimatverein wider. Nächste Aktionen in Marienfeld sind am 28. März „Sauberhaftes Harsewinkel“ (9 Uhr, ab Bürgerhaus), am 31. März eine Blutspende (17 bis 21 Uhr, Marienschule), am 12. April der Ostereierverkauf der Kolpingsfamilie (jeweils nach den Messen) sowie das Osterfeuer (Alter Sportplatz) und am 26. April das Maibaumsetzen der Volkstanzgruppe (ab 14 Uhr, Klosterhof). Das Heimat- und Schützenfest findet vom 12. bis 15. Juni an der Klosterstraße statt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7318363?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F
Schleusener rettet Nürnberg vor dem Abstieg - Oral: «brutal»
Das Team des 1. FC Nürnberg jubelt über den erlösenden Treffer zum 3:1.
Nachrichten-Ticker