Harsewinkel
Soccerhalle Goal-As weicht Fitnessstudio

Harsewinkel (jau) - Seit 2008 wird im Soccer-Center Goal-As am Prozessionsweg 25 gekickt. Noch in diesem Jahr soll die frühere Tennishalle abgerissen werden und einem modernen Fitnessstudio weichen. Baubeginn soll voraussichtlich im Juni sein. Die Eröffnung ist spätestens im Januar 2021 geplant.

Freitag, 14.02.2020, 10:59 Uhr

Das bestätigten die Investoren Christina und Dinko Muhic vom Herzebrock-Clarholzer Unternehmen Bingo Systems am Donnerstag auf Nachfrage der „Glocke“. Das neue Harsewinkeler Fitnessstudio soll eine Fläche von 2400 Quadratmeter haben – so groß wie die derzeitige Fläche der Soccerhalle.

Nach Abriss wird neu gebaut

Nach dem Abriss wird neu gebaut. Entstehen soll am Prozessionsweg ein eingeschossiges Gebäude, wie Christina Muhic mitteilte. Die Baugenehmigung sei schon erteilt, so die Investoren. „Meinem Mann wurde die Soccerhalle bereits im vergangenen Jahr zum Kauf angeboten“, berichtet Christina Muhic. Der Geschäftsführer von Bingo Systems, Dinko Muhic, hat sich daraufhin Gedanken darüber gemacht, was man dort realisieren könnte. Das Grundstück ist für Sportstätten ausgewiesen – also lag es für den Investor nahe, dort ein Fitnessstudio zu bauen.

Räume werden an Fitnessstudiobetreiber verpachtet

Die Muhics verwirklichen das Gebäude und wollen die Räumlichkeiten dann an einen Fitnessstudiobetreiber verpachten. Zur Investitionssumme wollte sich Christina Muhic am Donnerstag noch nicht äußern. „Spätestens in zwei Woche werden wir mehr dazu sagen“, sagte Muhic.

2008 wurde aus der früheren Tennishalle das Goal-As

2008 wurde innerhalb von nur viereinhalb Wochen die ehemalige Tennishalle in ein Soccer-Center umgebaut. Im Goal-As gibt es innen drei Plätze. Der rund 50 Quadratmeter große Gastronomiebereich wurde 2008 komplett erneuert und mit einen 45 Quadratmeter großen Wintergarten mit Blick auf die Courts vergrößert. Und auch einen Außenbereich gibt es am Goal-As: Im Sandkasten neben der Halle kann ebenfalls Fußball gespielt werden. Nach zwölf Jahren in der Mähdrescherstadt ist nun im Laufe der nächsten Monate Schluss. Wie lange das Soccer-Center, das vor dem Wechsel nach Harsewinkel im Rheda-Wiedenbrücker Ortsteil Lintel ansässig war, noch geöffnet haben wird, war nicht zu erfahren. Der Goal-As-Geschäftsführer Alexander Sewerin wollte sich dazu gegenüber der „Glocke“ nicht äußern.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7308042?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F
Schleusener rettet Nürnberg vor dem Abstieg - Oral: «brutal»
Das Team des 1. FC Nürnberg jubelt über den erlösenden Treffer zum 3:1.
Nachrichten-Ticker