Harsewinkel
Frauen reiten Attacken aufs Zwerchfell

Greffen (gg) - Karneval und Theater sind am Freitag und Samstag beim traditionellen „Bunten Nachmittag“ und „Bunten Abend“ der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) St. Johannes Greffen angesagt gewesen. Dreimal feierten mehr als 280 Mitglieder und befreundete Gäste im Saal der bunt geschmückten Hubertusklause in Greffen ein fröhliches Fest.

Sonntag, 16.02.2020, 15:56 Uhr

Während sich das Leitungsteam und einige Mitglieder um die Bewirtung der fröhlichen Teufelinnen, lustigen Erdbeeren, geselligen Kuhherde, beschwingten Häschenrunde und vergnügten Vogelscheuchen kümmerten, gab die Theatergruppe auf der Bühne Vollgas. Dazu gehörten Maria Rotthaus, Hilla Buddenkotte, Elisabeth Lüffe, Beate Leismann, Meggi Berens, Martina Pellmann, Christiane Heuckmann, Karola Leismann, Martina Becker, Jacqueline Noordanus und Ilona Ackermann.

Die Theatergruppe feiert in diesem Jahr das 70-jährige Bestehen. Während Hedwig Roberg Mitglied der ersten Stunde ist, verstärkt Elisabeth Reckenfeldbäumer die muntere Truppe seit 60 Jahren. Beide Frauen haben die Theatergruppe mit Wilma Brügge, Anneliese Bernzen, Gerti Johannsmann, Gerti Vogt, Monika Kramme, Elke Hemkemeier, Christel Luchtefeld, Helga Krieft und Leni Schräder auf den Weg gebracht und mit Ausdauer zum heutigen Erfolg geführt. Bei der Jubiläumsveranstaltung am Wochenende wurden, unter der Leitung von Meggi Berens und Beate Leismann insgesamt 17 gespielte Witze und Sketche aufgeführt.

Seit Herbst hatten die Akteure geprobt. Zur Freude der vor allem am Abend originell verkleideten Besucher, die die Laienspielschar für ein „Date mit Niveau“, „Nachhaltigkeit“, „Früher war alles besser“ und „Jägerlatein“ mit johlendem Applaus belohnten. Viel zu lachen gab es auch bei der „Späten Liebe“, bei der sich ein älteres Ehepaar beim Apotheker nach Viagra, Rollatoren, Herztropfen und Tabletten gegen Vergesslichkeit erkundigte. Am Ende stellten sie fest, dass sie den „perfekten Laden für ihren Hochzeitsgeschenketisch“ gefunden hatten.

Ordentlich daneben ging das „Erste Date“ mit Jacqueline Noordamus und Meggi Berens. Dabei empfahl eine Liebessuchende während der Kennlernphase mit einem Mann ihren Freundinnen am Telefon die besten Strategien, wie die Männerwelt zielorientiert zu behandeln sei. Lautes Gelächter erfüllte den Saal bei Chantale und Mandy. Dabei erzählte Chantale ihrer besten Freundin nicht nur, dass sie seit 20 Minuten schwanger sei, sondern auch von einer sonderbaren Begegnung mit ihrem Frauenarzt. Sie hatte Intimspray und Glitzerspray verwechselt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7308039?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F
Bund-Länder-Einigung bei Beschränkungen nach Corona-Ausbruch
Kanzleramtschef Helge Braun in Berlin.
Nachrichten-Ticker