Harsewinkel
Supermarkt-Inhaber stellt Pläne vor

Greffen (jau) - Die Erweiterung des Greffener Supermarkts ist derzeit Gesprächsthema Nummer eins im Dorf. Doch was sagt eigentlich der Inhaber des Frischmarkts, Mehmet Halit Alptekin, zu der ganzen Diskussion? Die „Glocke“ hat mit dem Geschäftsmann über seine Pläne gesprochen.

Mittwoch, 19.02.2020, 10:00 Uhr

Rund 2,5 Millionen Euro will er in den modernen Markt investieren, der künftig nicht mehr Frischmarkt heißen wird, sondern Elli-Markt. Der 27-Jährige ist froh, dass nun mit den überarbeiteten Plänen Einigkeit zwischen der Stadtverwaltung, dem Greffener Schützen- und Heimatverein und ihm erzielt werden konnte.

Deutlich mehr Grünflächen

Wo ist der größte Unterschied zwischen den alten und den aktuellen Plänen? „Es gibt jetzt deutlich mehr Grünflächen als vorher – entlang der Hauptstraße, neben dem Markt und entlang der Haller Straße“, sagt Mehmet Halit Alptekin. Drei Bäume müssten zwar gefällt werden. Dafür werden aber auch drei neue zwischen den Parkflächen gepflanzt – so sieht es der Kompromiss vor.

Mehmet Halit Alptekin will 20 zusätzliche Bäume spenden

Spender für die Bäume haben sich bereits gemeldet. „Dafür bin ich auch sehr dankbar, aber ich möchte die Bäume gern selbst bezahlen, um ein Zeichen zu setzen. Außerdem möchte ich für Greffen 20 weitere Bäume stiften“, kündigte der Frischmarkt-Betreiber an. Den Ort dafür sollen die Greffener auswählen.

Auch der alte Trakt wird komplett saniert

Derzeit ist sein Frischmarkt 450 Quadratmeter groß, künftig sollen es 1100 Quadratmeter sein. Es ist ein Anbau an den bestehenden alten Trakt geplant, der aber ebenfalls komplett saniert werden soll. Deutlich mehr Fläche – das bedeutet auch ein deutlich größeres Sortiment, ein Extra-Café, ein größerer Frischebereich und etwa doppelt so viele Arbeitsplätze – derzeit sind es zwölf. 36 Parkplätze plus zwei Behindertenparkplätze sehen die aktuellen Pläne vor – hauptsächlich auf der Fläche an der Haller Straße, die Alptekin von der Stadt pachten möchte. Der Stadtrat entscheidet darüber am heutigen Mittwoch in nichtöffentlicher Sitzung.

Erweiterte Öffnungszeiten geplant

Außerdem sind erweiterte Öffnungszeiten geplant, kündigt der Inhaber an, der seit 2017 auch den Elli-Markt in Lippborg betreibt. Von Montag bis Samstag können die Kunden künftig von 7 bis 20 Uhr ihre Einkäufe erledigen. Vor dem Ehrenmal wird eine große Fläche frei bleiben und begrünt. „Zwischen den Parkplätzen und dem Ehrenmal ist ein Abstand von neun Metern geplant“, so Alptekin, der den Frischmarkt seit fünf Jahren führt. In Bezug auf die Erweiterung hätte er nicht mit Gegenwind gerechnet. „Gut, dass wir jetzt einen Kompromiss gefunden haben, mit dem die Mehrheit leben kann. Allen kann man es sowieso nie recht machen.“

An- und Umbau im laufenden Betrieb

Geplant ist ein An- und Umbau im laufenden Betrieb. Wann die Arbeiten genau starten, kann Mehmet Halit Alptekin allerdings noch nicht sagen. „Baustart soll aber schon noch in diesem Jahr sein“, so der 27-jährige Inhaber. Er wartet jetzt erst einmal das Votum des Stadtrats ab. Die Baugenehmigung für den Umbau- und Anbau liegt bereits seit 2019 vor. Im ersten Schritt wird der Inhaber des Frischmarkts die neuen Parkplätze anlegen lassen. Schließlich soll der Anbau auch auf einem Teil des derzeitigen Parkraums entstehen. Dann soll der komplette Neubau realisiert werden. Im nächsten Schritt wird der alte Supermarkt in den neuen Trakt umziehen, so dass im Anschluss im bestehenden Teil die Modernisierung beginnen kann. „Auch das wird alles komplett neu gemacht und gestaltet. Auch die Einrichtung wird erneuert“, machte Mehmet Halit Alptekin deutlich.

Eingang wird verlegt

 Der Eingang ist derzeit zur Hauptstraße ausgerichtet. Er soll künftig in Richtung Haller Straße seitlich verlegt werden. Zu der Seite, wo sich dann auch die Parkflächen befinden. Und in welchem Zeitraum soll die Modernisierung realisiert werden? Das ist noch nicht klar und hängt entscheidend von der Verfügbarkeit der Handwerker ab.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7308037?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F
Österreich hebt Reisewarnung für Kreis Gütersloh auf
Symbolbild Foto: dpa
Nachrichten-Ticker