Zehn-mal-fünf-Meter-Becken macht Sun-Swing zu einer echten Poolparty
Tanzen bis der Rasen aufgibt

Harsewinkel (WB). Hochsommerlich, chillig und tanzbar: An diesem Samstag wird es heiß in Harsewinkel. Und damit sind nicht nur die Temperaturen gemeint, sondern auch die Programm-Höhepunkte der legendären Sun-Swing-Poolparty, die zum zehnten Mal unter der Regie des Stadtjugendringes auf dem Gelände des Freibades am Prozessionsweg 8 gefeiert wird.

Freitag, 09.08.2019, 08:45 Uhr aktualisiert: 09.08.2019, 09:01 Uhr
Ehrenamtliche Planer und Helfer, die die diesjährige Sun-Swing-Poolparty in Harsewinkel organisieren, lachen in die Kamera. Foto: Gabriele Grund

Überraschend ist dabei, dass der Name doch tatsächlich auch Programm ist – obwohl die Becken des Freibades gesperrt sind. Wer glaubt, dass deshalb keine Bademöglichkeit vorhanden ist, irrt, denn die Organisatoren haben trotzdem für Wasser zum Planschen gesorgt. Und das mit 56.000 Litern schon recht ordentlich. Zehn mal fünf Meter misst der Ersatzpool, der den Besuchern des beliebten Open-Air-Konzertes Abkühlung bietet.  »Die Bademeister des Bades unterstützen uns bei der Einhaltung der Wasserqualität und auch von der Tischlerei Alfons Johannsmann haben wir während des Poolaufbaus eine Menge Hilfe erhalten«, sagt Sun-Swing-Sprecherin Tanja Gerls.

Seit Montag ist eine ganze Schar Ehrenamtlicher auf der Wiese des Freibades mit Pool-Aufbau, Technik, Bühnenbau, Service und nach dem Konzert mit dem Abbau beschäftigt. Freuen dürfen sich die Besucher aber nicht nur auf den schönen Pool, auch eine temperamentvolle Mischung aus Livemusik, einer garantiert entspannten Festival-Atmosphäre und starken Rhythmen sollen das Open-Air-Konzert erneut zum Erfolg werden lassen.

Tickets gibt es noch an der Abendkasse

Frei nach dem Motto »Alles Elektro, oder was?« beginnt die Party ab 15 Uhr mit laut hämmernden Bässen und überraschenden Remixen. Den Auftakt macht DJ Ankay aus Beelen mit Deep-Tropical, Tech-House, Hiphop und klassischen Partyhits, ehe dann gegen 16.30 Uhr DJ-Newcomer Luke D aus Oelde mit Live-Mixes aus Genres aller Arten übernimmt. Um 18.20 Uhr soll die Band Unlimited Culture aus Regensburg die Bühne und Herzen der Besucher erobern, gegen 19.35 Uhr wird DJ Ankay ein zweites Set spielen. Um 20.45 Uhr ist dann die 2007 gegründete Hiphop-Truppe Mundwerk-Crew aus dem südbayrischen Traunstein mit Funk und Reggae an der Reihe.

Gegen 22 Uhr wird das DJ-Duo MBP, bestehend aus Claudio Hoffmann und Marius Havelt aus Warendorf, mit Deep House, Tropical House und Melodic House zum Tanz und Chillen aufspielen. Gegen 22.45 Uhr rocken Ivan Ivanovich & The Kreml Krauts die Bühne mit Polka auf Speed und einem hemmungslosen Mix aus Ska und Folk-Punk. Für einen gechillten Abschluss sorgt gegen Mitternacht MBP. »MBP hören nicht eher auf, bis der Rasen verzweifelt aufgibt, die Lampensicherungen durchbrennen, die Pyrotechnik ihr Pulver verschossen hat und auch der letzte noch stehende Gast atemlos, aber glücklich, nach Hause tanzt«, versprechen die Organisatoren auf ihrer Internetseite. Weitere Infos auf www.sunswing.de, Tickets gibt’s noch an der Abendkasse.  Parkmöglichkeiten sind auf dem Parkplatz vor dem Freibad. Besser ist es allerdings, mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu kommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6835988?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F
Skigebiete im Sauerland stellen Weichen
Skifahrer sitzen auf einem Sessellift im Skigebiet Winterberg. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker