Schreck für Rheda-Wiedenbrücker Jugendfeuerwehr auf Ferienfahrt
In Bulli gekracht

Harsewinkel (WB/GG). Auf der Fahrt ins Ferienlager war die Rheda-Wiedenbrücker Jugendfeuerwehr am Freitagabend in einen Unfall verwickelt. Die betroffenen fünf Jugendlichen und ihr Fahrer kamen offenbar mit dem Schrecken davon.

Freitag, 07.06.2019, 19:16 Uhr aktualisiert: 07.06.2019, 19:18 Uhr
Bei dem Verkehrsunfall entstand am Freitagabend ein Schaden in Höhe von 12.000 Euro. Foto: Gabriele Grund

Die Jugendfeuerwehr war in einer Kolonne mit sechs Bullis auf der Steinhäger Straße unterwegs, als ein 26-jähriger Mercedes-Fahrer die Straße vom Remser Weg aus überqueren wollte. An der Kreuzung neben ihm stand ein BMW, der nach links abbiegen wollte. Möglicherweise hat er deshalb das letzte Fahrzeug der Kolonne zu spät wahrgenommen.

Der Mercedes krachte in die Seite des Bullis und wurde an der Front stark beschädigt. Mehrere Rettungswagen-Besatzungen rückten aus. Ersten Angaben zufolge wurde ein Jugendlicher möglicherweise leicht verletzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6673882?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F
Bayern legt im Giganten-Modus los
Münchens Leroy Sané (l) und Schalkes Ozan Kabak kämpfen um den Ball.
Nachrichten-Ticker