Acht Shows in Harsewinkel
Nicht kleckern, sondern klotzen

Harsewinkel (WB). Das Ende der Bescheidenheit – so heißt nicht nur Anka Zinks neues Stück, welches sie im Rahmen des Kubi-Programms darbieten wird. Nein, so könnte man auch die gesamte zweite Halbzeit des Kubi betiteln. Denn die Künstler, die Heimathaus und Co. erobern werden, sind auch bekannte TV-Gesichter.

Dienstag, 07.05.2019, 08:45 Uhr aktualisiert: 07.05.2019, 09:06 Uhr
Marcus Jeroch macht mit »Schöner Denken« den Auftakt des Halbjahresprogramms des Kubis im Heimathaus. Foto: Axel Lauer

Acht Shows mit bekannten Akteuren holt das Kubi-Team nach Harsewinkel. Unter anderem eben Anka Zink, Fatih Cevikkollu, Stefan Waghubinger, Uli Masuth und Marcus Jeroch. Die Kubi-Crew hat diese Auswahl auf der Kulturbörse in Freiburg getroffen und nun die Termine festgezurrt.

 

Fatih Cevikkollu

Mit der Bekannteste ist wohl Fatih Cevikkollu, der im Fernsehen die Rolle des Murat Günaydin in der Comedy-Serie »Alles Atze« spielt. Der 46-jährige Schauspieler, 2006 für sein erstes Soloprogramm Fatihland mit dem Prix Pantheon Jurypreis ausgezeichnet, präsentiert am 19. April 2020, um 19 Uhr im Heimathaus sein sechstes Solo namens »FatihMorgana«: »Es gibt weltweit mehr Zugang zum Netz als zu Toiletten, es ist leichter online zu gehen als aufs Klo, aber wer rettet uns vor dem Shitstorm?«, fragt sich Cevikkollu und lädt dazu ein, Schein und Sein, Nachrichten und Fake News, Nullen und Einsen genauer zu betrachten.

 

Anka Zink

Und dann wäre da noch Anka Zink – wie schon erwähnt – die am 20. Oktober 2019, 19 Uhr im Heimathaus ohne Bescheidenheit auftreten wird. »Ein Halleluja auf das Protzen für alle, die immer noch klotzen«, meint sie und wird dem Zuschauer eine kleine Anleitung zum Größenwahn liefern. Die Kabarettistin ist regelmäßiger Gast im WDR-Fernsehen bei unter anderem der »Lady’s Night« und war bei »Zimmer frei« Stammgast, tourt mit ihren Solo-Programmen durch die gesamte Republik. Darunter eben auch nach Harsewinkel.

 

Marcus Jeroch

Den Auftakt der zweiten Halbzeit des Kubi-Jahresprogramms macht am 29. September um 19 Uhr Marcus Jeroch im Heimathaus. Er bietet eine Literarité mit dem Titel »Schöner Denken«. In der Ankündigung des Kubi heißt es: »Und weiter tobt der Jeroch. Mit Worten und Bällen. Ein Vergnügen für Herz und Hirn«. Ob Gegenstände oder Poesie, Wortkaskaden oder Hüftschwung mit Hula-Hoop, Marcus Jeroch überrascht mit eigenwilligen Jonglagen aus Ton und Wirklichkeit. Bereichert wird der Auftritt durch den Bassisten Wolfgang Fernow.

 

Uli Masuth

Mit »Mein Leben als Ich« möchte der Kabarettist Uli Masuth am 17. November um 19 Uhr im Heimathaus überzeugen. »Masuth ist ein fantastischer Beobachter, ein bissiger Formulierer und Meister des rabenschwarzen Humors«, verspricht Vorstandsmitglied Peter Gödde. Masuth wird in seiner Show versuchen, die Schwächen des Gutmenschentums bloß zu legen. Und dabei sich und auch die Zuschauer im Raum mit in die Betrachtung einbeziehen. Der Kabarettist ist in Harsewinkel bereits ein alter Bekannter. Hat er schon so manchen Auftritt im Heimathaus gehabt und die Harsewinkeler begeistert.

 

Lange Nacht

Eine große Aktion wird am 25. Januar 2020 die »Lange Nacht«, die nicht im Heimathaus, sondern im Saal Poppenborg stattfinden wird. »Dabei wird es diesmal eine große Schlachtplatte geben«, erklärt Gödde und meint damit, dass Robert Griess, Sarah Hakenberg, Dagmar Schönleber und Lisa Catena eine Menge Satire und Kabarett auftischen werden.

 

Und noch mehr ...

Am 9. Februar wird Kabarettist Stefan Waghubinger mit seinem Programm »Jetzt hätten die guten Tage kommen können«, ab 19 Uhr im Heimathaus, zum insgesamt dritten Mal in Harsewinkel auftreten. Am 7. März wird es mit dem Duo »Notenlos« musikalische Improvisationen geben. Anne Folger wird am 29. März mit einem Klavier-Kabarett möglichst viele Zuschauer begeistern. Weitere Infos rund um Veranstaltungen, Tickets und Neuigkeiten kann man auf der Homepage des Kultur- und Bildungsvereins unter www.kubi-harsewinkel.de nachlesen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6593346?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F
Neuhaus glaubt an „mächtig Stimmung“
Uwe Neuhaus (links, mit Assistent Peter Nemeth) setzt auf die Hilfe der Fans. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker