Kaninchenausstellung: Florian Rolf räumt den Stadtehrenpreis ab Mein Hobby Herr Langohr

Harsewinkel (WB). Mit 415 Rassekaninchen aus mehr als 30 Rasse- und Farbschlägen und einer Menge Besucher hat der Harsewinkeler Kaninchenzuchtverein W14 am Wochenende seine traditionelle Ortsschau in der Mehrzweckhalle Harsewinkel veranstaltet.

Von Gabriele Grund
Die Mümmelmänner sind eben nicht nur was für Kinder: Christoph Volbracht präsentiert hier auf der Rassezuchtshow seinen ganzen Stolz – einen deutschen Riesen-Chinchilla.
Die Mümmelmänner sind eben nicht nur was für Kinder: Christoph Volbracht präsentiert hier auf der Rassezuchtshow seinen ganzen Stolz – einen deutschen Riesen-Chinchilla. Foto: Grund

Bevor die Schau am Samstagnachmittag eröffnet wurde, hatten die Preisrichter Jürgen Wolf, Kai Bäringhausen, Jörg Kardinal, Roger Uhlig und Obmann Wolfgang Linnert das Sagen. Während sie die 161 Tiere von 23 Mitgliedern der erstmals angeschlossenen Riesenclubschau W20 in Augenschein nahmen, standen bei Peter Hölzer, Friedhelm Olderdissen, Michael Lückenotto und Benjamin Freitag die 254 Bewertungstiere der insgesamt 15 Züchter des Rassekaninchenzuchtverbandes W14 im Fokus.

Sabine Amsbeck-Dopheide überreicht den Stadtehrenpreis

Am Ende konnte mancher Züchter jubeln, denn seine aufwendigen Zuchteinsätze wurden mit Bestnoten und deshalb mit Pokalen, Ehrenpreisen und Medaillen belohnt. Ganz besondere Erfolge wurden Florian Rolf zuteil. Der 32-jährige Züchter wurde nicht nur zweifacher Vereinsmeister, sondern erhielt auch eine Landesverbandsmedaille, etliche Klassensieger- und Wanderpokale sowie zur Krönung auch noch den Ehrenpreis der Stadt Harsewinkel, den ihm Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide überreichte.

Friedrich Wilhelm Hagenbäumer, Vorsitzender des Riesenclub W20, betonte seine Freude darüber, dass man zusammen mit den Züchterfreunden von W14 ausstellen dürfe. Für 2018 visierte er das Ziel von 250 Riesen im Rahmen der Harsewinkeler Lokalschau an. Gemeinsam mit den W14-Züchtern sei man bemüht gewesen, allen Besuchern eine schöne und ansprechende Rasseschau zu präsentieren. Je eine Landesverbandsmedaille wurden an Berthold Möller aus Milte, der Zuchtgemeinschaft Uhlemeyer aus Steinhagen und Christoph Volbracht aus Beelen vergeben. Anton Helling aus Paderborn konnte sich über eine Kreisverbandsmedaille freuen.

Immer dienstags treffen sich die Züchter im Lokal »Zum Emstal«

Manfred Kloppe als Vorsitzender des Kaninchenzuchtvereines W14 betonte, dass derzeit 39 Erwachsene und fünf Jungzüchter dem Verein angehören. Wer sich informieren möchte, ist jeden zweiten Dienstag im Monat, ab 20 Uhr, ins Vereinslokal »Zum Emstal« eingeladen.

Weitere Gewinner wurden Karl-Heinz Rolf als dritter Vereinsmeister und Erringer einer Landesverbandsmedaille. Hermann Pelkmann und Martin Schulze erhielten eine Landesverbandsmedaille, Manfred Kloppe freute sich über eine Kreisverbandsmedaille. Gewinner der Jugend-Landesverbandsmedaillen wurden Jule Linnemann (13 Jahre), Lena Volbracht (7) und Benedikt Kloppe (18).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.