Kreisverbandstag mit zahlreichen Ehrungen in der Mehrzweckhalle Ohne Feuerwehr geht nichts

Harsewinkel (WB). Mehr als 700 Feuerwehrkameraden aus 42 Löschzügen der 13 Wehren des Kreises Gütersloh, sechs Werks-, zwei Betriebsfeuerwehren, sechs Feuerwehrmusikzügen und 13 Jugendfeuerwehren sind am Samstag zu einem besonderen Einsatz in Harsewinkel gerufen worden. Anlass war der 37. Kreisfeuerwehrverbandstag, der in der Mehrzweckhalle stattfand.

Von Gabriele Grund
Gratulanten und Geehrte (von links): Norbert Cordes, Rudi Hirsch, Jörg Krammenschneider, Landrat Sven Georg Adenauer, Ulrich Biermann, Hermann Reckordt, Stefan Altebäumer, Harald Horstkötter, Heiner Panreck, Michael Kirchhoff und Dietmar Holtkemper.
Gratulanten und Geehrte (von links): Norbert Cordes, Rudi Hirsch, Jörg Krammenschneider, Landrat Sven Georg Adenauer, Ulrich Biermann, Hermann Reckordt, Stefan Altebäumer, Harald Horstkötter, Heiner Panreck, Michael Kirchhoff und Dietmar Holtkemper. Foto: Gabriele Grund

Zahlreiche Ehrengäste wie Landrat Sven Georg Adenauer, Michael Kirchhoff als Bezirksbrandmeister im Regierungsbezirk Detmold, der neue NRW-Landtagspräsident André Kuper, der Bundestagesabgeordnete Ralph Brinkhaus, Landtagskandidat Raphael Tigges und Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dop­heide waren der Einladung des Kreisbrandmeisters Dietmar Holtkemper (Langenberg) und seiner Stellvertreter Udo Huchtmann (Borgholzhausen) und Uwe Theismann (Gütersloh) gefolgt, um den kreisweit insgesamt 3681, überwiegend ehrenamtlich agierenden Feuerwehrleuten die verdiente Anerkennung für stetige Einsatzbereitschaft zu zollen.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag, 12. Juni, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Harsewinkel.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.