Die 3. »RadMobil« bettet sich in das Treiben des Kleesamenmarktes am 30. April ein Umsonst und draußen

Harsewinkel (WB). Das Fahrrad hat viel Potenzial. Denn Radfahren fördert die Gesundheit, es ist zeitsparend, weil die Parkplatzsuche sich erübrigt und noch dazu gibt es ganz schicke, sportliche Drahtesel – die hinterlassen schon Eindruck. Wer sich »Rund ums Rad« informieren möchte, der besucht am 30. April die »RadMobil«.

Von Elke Westerwalbesloh
Geben Impulse: Die Aussteller der »RadMobil« inklusive Hauptsponsor Stadtwerke um Stefan Volmering (3. von rechts) und Agnes Carstens vom Stadtmarketing (rechts).
Geben Impulse: Die Aussteller der »RadMobil« inklusive Hauptsponsor Stadtwerke um Stefan Volmering (3. von rechts) und Agnes Carstens vom Stadtmarketing (rechts). Foto: Elke Westerwalbesloh

Passend zum Kleesamenmarkt und verkaufsoffenem Sonntag sind die 19 Aussteller in der Zeit von 14 bis 18 Uhr in der Innenstadt versammelt. Von der St.-Lucia-Kirche aus über den Alten Markt bis hin zum Kreisel an der Brockhägerstraße beim »Piazza Italiana« präsentieren sich die Verkehrswacht Kreis Gütersloh, die Stadtwerke Harsewinkel, die Stadt selbst, die AOK und Co. den Radinteressierten.

»Wir haben die Veranstaltung, die früher Fahrradfrühling hieß, vor drei Jahren in das Treiben des Kleesamenmarktes integriert und es hat sich bewährt«, schwärmt Markus Wiegert vom Stadtmarketing geradezu. Denn die Besucher, die es zum Bummel über die Kirmes und in den Geschäften nach Harsewinkel zieht, die stoßen automatisch auf die »RadMobil«.

Die Stadtwerke Harsewinkel sind Hauptsponsor

»Ein schöner Start in die Radsaison«, findet auch der städtische Klimaschutzmanager Florian Thoene, der das Stadtradeln an diesem Tag nochmal vorstellt. Dieses findet nämlich direkt am 1. Mai seinen Start. Doch auch die Verkehrswacht wird mit Hilfe eines Parcours noch einmal auf die Wichtigkeit des Fahrradhelmes hinweisen. Die Stadtwerke um Stefan Volmering – übrigens Hauptsponsor des Events – sind mit E-Bikes vertreten. »Auch Nichtkunden können sich die Bikes an diesem Tag einmal ausleihen und eine Runde drehen«, wirbt er. Die »Sonnenwende« um Michael Hönsch und Peter Petschik wird mit einem Photovol­taikanhänger auf erneuerbare Energien aufmerksam machen und ein dreirädriges Leichtfahrzeug mit Elektroantrieb über den Platz fahren lassen.

Natürlich ist der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) zugegen. Susanne Dudler vom ADFC wird die geführten Radtouren anpreisen. Zum 25-jährigen Bestehen des Clubs findet Dudler den Termin der »RadMobil« am 30. April geradezu genial. Ewald Breitenstein (Zweirad Wiefel) kann die Zweiräder nicht nur vor Ort reparieren, sondern bringt vom Holland- bis zum Rennrad einige trendige Modelle mit.

Gymnasiasten putzen die Drahtesel

Auch mit dabei ist die AOK, die die Gesundheit im Blick hat. »Mit einer Lungenfunktionsmessung und Infos über eine gesunde Ernährung leisten wir unseren Beitrag«, sagt Matthias Wemhöner von der AOK Nordwest. Und wer sich dann ausreichend über das Fitsein informiert hat, der lässt sein Fahrrad von den Schülern des Gymnasiums putzen, während er sich etwas Süßes oder Deftiges auf der Kirmes gönnt. »Klingt vielversprechend«, findet Markus Wiegert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.