Und wieder ist Kaiserwetter: Dieter Berheide schießt BSV-Vogel ab Duell mit der Ehefrau

Harsewinkel (WB). Erstmals in der traditionsreichen Geschichte des Bürgerschützen- und Heimatvereines (BSV) von 1845 gab es beim großen Vogelschießen am Montagvormittag gleich zwei besondere Ereignisse: So sorgte Oberst Dieter Berheide (54) um 12.04 Uhr mit dem 176. Schuss nicht nur für seine Kaiserwerdung.

Von Gabriele Grund
Oberst Dieter Berheide ist neuer Kaiser des Bürgerschützen- und Heimatvereins. Seine Träger sind Tönne Berheide (links) und Burkhard Vogelpohl (rechts)
Oberst Dieter Berheide ist neuer Kaiser des Bürgerschützen- und Heimatvereins. Seine Träger sind Tönne Berheide (links) und Burkhard Vogelpohl (rechts) Foto: Gabriele Grund

Berheide ist damit der zweite Kaiser in Folge, denn sein Vorgänger Theo Hülsmann regierte ebenfalls als Kaiser das BSV-Volk. Die zweite Besonderheit: Berheide lieferte sich ausgerechnet mit seiner Ehefrau Martina (54) ein spannendes Familienduell an der Vogel­stange. »Auch das haben wir bis dato noch nie gehabt«, sagte BSV-Präsident Günter Austermann freudestrahlend.

Am Ende kam der entscheidende Treffer aber von Dieter Berheide, der seine Martina Berheide mit einem dicken Kuss für die entgangene Würde tröstete. Dabei hätte nicht nur Martina Berheide als Gründerin der vor fünf Jahren initiierten »60er« Gruppe den Königstitel gerne errungen – auch ihre »60er«-Mädels hätten ihr ein Jahr als Schützenkönigin von Herzen gegönnt.

Mehr lesen Sie am Dienstag, 5. Juli, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Harsewinkel.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.