Greffener »Landgeflüstermomente« sind ein Hit bei Instagram Ihre Kissen haben digitale Fans

Harsewinkel-Greffen (WB). Sie hat ganz schön viele Fans. Würden die sich alle persönlich auf Birgit Bialas Hof am Tatenhauser Weg versammeln, dann müsste sie eine Großveranstaltung bei der Stadt anmelden. Zum Glück hat die Näherin die 14 000 Fans nur digital – auf Instagram unter dem Namen »Landgeflüstermomente«. Und sie schwärmen auch nicht für sie persönlich, sondern für ihre Handarbeit.

Von Elke Westerwalbesloh
Die Handarbeit kommt gut an: Rebecca Kröger (37, links) und Birgit Bialas (52) haben über »Landgeflüstermomente« auf Instagram bereits 14 000 Follower.
Die Handarbeit kommt gut an: Rebecca Kröger (37, links) und Birgit Bialas (52) haben über »Landgeflüstermomente« auf Instagram bereits 14 000 Follower. Foto: Elke Westerwalbesloh

Instagram ist ein soziales Netzwerk, das 400 Millionen Mitglieder auf der ganzen Welt hat. Allein in Deutschland wird es von mehr als vier Millionen Menschen genutzt – damit ist Instagram erfolgreicher als Twitter. Instagram ist wie ein digitales Fotoalbum. Der Nutzer kann Bilder hochladen und die werden dann von seinen »Freunden« bewertet. Wem’s gefällt, und wer regelmäßig auf einer Seite wie »Landgeflüstermomente« unterwegs ist, der gilt als »Follower«. Und davon hat Birgit Bialas 14 000.

»Eigentlich habe ich nicht so die große Ahnung von Instagram und gut fotografieren kann ich auch nicht«, sagt die 52-jährige Handarbeitsexpertin. Und erklärt damit ihre schlechten Voraussetzungen um solch einen Account zu pflegen. Weil Birgit Bialas es eben nicht so gut kann, hilft ihr ihre Stieftochter Rebecca Kröger.

Birgit Bialas näht seit 20 Jahren für die Harsewinkeler. Unter dem Namen »Idee Creativ« ist sie bekannt, näht Puppenkleider, Babysachen, Kissen, Schürzen für die Grillsaison, Handtaschen, Mützen, Schals, Schlüsselanhänger und kleine Hühner.

Eigentlich hat sie ihre Handarbeit nur auf Weihnachtsmärkten verkauft. »In Bad Rothenfelde und auch hier in Greffen lief das Weihnachtsgeschäft immer gut«, sagt sie und verrät, dass auch ihre Körnerkissen ein Renner waren.

Seit Rebecca Kröger (37) die selbst genähten Sachen in ihrem Haus nett drapiert, fotografiert und auf Instagram postet, kommen nicht nur Harsewinkeler und in den Genuss von Bialas Handarbeit. »Ich habe schon einiges verschicken müssen«, sagt die 52-Jährige. So wurde schon so manches selbst genähte Huhn nach Magdeburg oder Dresden versendet. Rebecca Kröger verweist auf Instagram mit einem Link auf Birgit Bialas Facebook-Seite. »So können die Fans der Kissen und Co. Kontakt zu meiner Stiefmutter aufnehmen«, erklärt Kröger. Hat Kröger gestern noch die beiden schwarz-weiß gemusterten Kissen gepostet, ist heute, zwei Klicks weiter, ein besticktes Handtuch zu sehen. Und auch das hat wieder »Follower«. So wächst die Fangemeinde von »Landgeflüstermomente« täglich an. Birgit Bialas in Echt gibt es jedoch nur in ihrem Atelier am Tatenhauser Weg, das montags, mittwochs, freitags von 10 bis 12.30 Uhr und mittwochs von 15 bis 18 Uhr geöffnet hat.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.