Volkshochschule Ravensberg hat im Altkreis Halle 150 Kurse früher beendet oder abgesagt
„Leise Hoffnung“ für den Herbst

Halle (WB). Für den Kabarettabend mit Jürgen Becker hat die Volkshochschule Ravensberg noch „eine leise Hoffnung“, sagt VHS-Leiter Hartmut Heinze. Nur weil er noch eine winzige Chance sieht, dass die Corona-Krise in den Griff zu bekommen ist und damit die Ausgangssperre im Sommer aufgehoben werden kann, ist die Veranstaltung am 8. Juni in der PAB-Aula in Werther noch nicht abgesagt.

Sonntag, 12.04.2020, 08:00 Uhr
VHS-Leiter Hartmut Heinze: „Unsere Mitarbeiter sind täglich über Telefon und E-Mail zu erreichen.“ Foto: Klaudia Genuit-Thiessen

Die Volkshochschule hat wegen des Coronavirus in diesem Semester gut 150 Kurse früher beendet oder unterbrochen. „Das entscheiden die Kursleiter individuell“, weist Hartmut Heinze darauf hin, dass ein ohnehin länger laufender Sprachkurs, der nur zwei- oder dreimal ausgefallen ist, gegebenenfalls auch bis zu den Sommerferien fortgesetzt werden kann. Größere Einzelveranstaltungen wie die Lesungen mit Joe Bausch (für Ende März geplant) und Christine Westermann (am 20. April) hoffe die VHS, im Herbst nachholen zu können.

Warteliste bei Ausflügen und Besichtigungen

Das gilt auch für beliebte Ausflüge und Besichtigungen, die längst ausgebucht sind oder für die es eine lange Warteliste gibt: der Besuch der jüdischen Synagoge in Bielefeld oder der Justizvollzugsanstalt in Ummeln. Auch der Klassiker Haus Brincke kann vielleicht noch nachgeholt werden. Hartmut Heinze zum Stand der Dinge in Zeiten von Corona: „Wir sind in unseren Planungen auch immer schon weit voraus und müssen jetzt sehen, ob es Begrenzungen in der Teilnehmerzahl geben wird. Zudem haben wir ja auch neue Sachen im Angebot“.

Zurzeit läuft bei der Volkshochschule eine Online-Testphase: Ein Japanisch-Kursus sowie zwei in Spanisch und einer in Italienisch, zudem ein Yoga-Kurs werden übers Internet unterrichtet. Dazu müssen nicht nur die technischen Voraussetzungen geschaffen werden. Auch die Kursleiter müssen dazu bereit sein. Heinze: „Bei diesen fünf Muster-Testkursen scheint es zu klappen.“

Integrationsbereich in Sachen Deutsch liegt brach

Der ganze Integrationsbereich in Sachen Deutsch hingegen liegt derzeit brach. Weil die Kurse derart gut besucht waren, dass man in den Unterrichtsräumen dicht bei dicht saß, war es zuletzt schon heikel. Daraufhin hatte die VHS die Angebote bis auf Weiteres ausgesetzt. Eine Ausnahme ist eine Veranstaltung der Reihe „Smart Democracy“. „Mit Messer und Gabel das Klima retten“ sollte ohnehin online laufen und kommt in Zeiten von Homeoffice jetzt eben aus einem Wohnzimmer. „Der Link steht demnächst auf unserer Homepage“, sagt Hartmut Heinze.

Die Volkshochschule ist natürlich ebenso abhängig von den gesetzlichen Vorgaben wie andere Bildungseinrichtungen. Hinter viele Pläne und Vorhaben müsse man noch ein großes Fragezeichen setzen, betont der VHS-Chef. Die Geschäftsstelle ist deshalb zu Zeiten von Corona zwar geschlossen. Doch die Mitarbeiter, die zum Teil auch im Homeoffice arbeiten, sind zu erreichen: per Telefon täglich von 10 bis 12 Uhr unter 0 52 01/8 10 90, per E-Mail über post@vhs-ravensberg.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7364644?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
Arminia und der Karten-Ärger
Zu 20 Prozent darf die Schüco-Arena am Samstag ausgelastet werden. Die Registrierung für die etwa 5400 Karten sorgt für Probleme. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker