Initiative „Kauf im Ort“ lädt am Freitag zur Konferenz in Halle
Austausch mit Experten

Halle (WB). Trotz der Coronakrise signalisieren die heimischen Kaufleute: „Wir sind für Sie da.“ Um dieser Botschaft Nachdruck zu verleihen, haben die Initiatoren der Kampagne „Kauf im Ort“ für Freitag, 3. April, eine Online-Konferenz zum Thema „Corona: Erfahrungsaustausch und Expertenwissen“ geplant. Zu Gast ist Dr. Roland Tomik, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater aus Halle.

Mittwoch, 01.04.2020, 11:00 Uhr aktualisiert: 01.04.2020, 12:36 Uhr
Auch sie werben dafür, im Ort zu kaufen: HIW-Vorsitzende Sigrun Lohmeier, Frank Hofen, Jennifer Zacher-Handke. Foto: Archiv

Viele Einzelhändler, Gastronomen, Dienstleister klagen bereits darüber, dass sie bei all den Informationen aktuell gar nicht mehr wissen, wo ihnen der Kopf steht, was sie zu beachten haben und wie Folgeschritte aussehen können. Diese Problematik greift die Agentur Strupat in Partnerschaft mit „Kauf im Ort“ in einem öffentlichen Austausch auf. Die Online-Konferenz findet am Freitag in der Zeit von 10.45 bis 12 Uhr statt, die Moderation übernehmen Unternehmenscoach Ralf R. Strupat und Frank Hofen vom Förderverein der Stadt Halle/Westfalen.

Kontakt, Kommunikation, Handeln

Mit dieser virtuellen Online-Konferenz soll Kontakt hergestellt, Kommunikation gefördert und gemeinsam gehandelt werden. Die Teilnahme an der Online-Konferenz ist gratis, Anmeldungen zur Teilnahme sind per E-Mail an webinar@begeisterungsland.de mitzuteilen. Die Zusage zur Teilnahme erfolgt ebenfalls per E-Mail, in der auch die notwendigen Zugangsdaten mitgeteilt werden. Als eigener technischer Support müssen lediglich Tablet, Computer oder Smartphone vorhanden sein. Die tatsächliche Dauer der Meetings liegt bei etwa 60 Minuten und ist abhängig vom individuellen Diskussions-Bedarf der Teilnehmer.

• Darüber hinaus weist die Initiative „Kauf im Ort“ darauf hin, dass sie in den vergangenen Tagen Daten über den Einzelhandel vor Ort und die Gastronomie zusammengetragen und gelistet hat. Enthalten ist alles, was in Bezug auf Dienstleistungen wichtig ist. Um nicht auf irgendwelchen Portalen und Plattformen danach suchen zu müssen, hat die Stadt Halle die Listen auf ihrer Homepage veröffentlicht. Auf 16 Seiten gibt es dort auch Angaben wie Telefonnummern, Verlinkung zu Homepages, Öffnungszeiten, Lieferdienste und mehr. Gleichzeitig wird das angelegte Branchenverzeichnis überarbeitet und ergänzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7351323?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
41 Bewohner positiv getestet
41 Bewohner und 15 Mitarbeiter des Alten- und Pflegeheimes Jordanquelle in Bad Lippspringe sind bis Montag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Heimleitung steht nach eigenen Angaben in ständigem Austausch mit dem Gesundheitsamt. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker