6800 Fans feiern beim Schlagerfest XXL in der ausverkauften OWL-Arena Spektakel mit Silbereisen und Stars in Halle

Halle (WB). Der Countdown läuft auf einem großen Videowürfel über den Köpfen der Besucher. Lautstark zählen die 6800 Schlagerfans in der OWL-Arena mit, bis die Uhr Null erreicht und das Spektakel losgeht. Florian Silbereisen fährt mit lautem Knall und Feuerfontänen auf einem Motorrad auf die Bühne.

Von Kerstin Panhorst
Die dreieinhalbstündige Show liefert ein Feuerwerk der Pyrotechnik mit Fontänen, Glitterregen, Nebel, Luftschlangen, Ballons und Konfettikanonen ab.
Die dreieinhalbstündige Show liefert ein Feuerwerk der Pyrotechnik mit Fontänen, Glitterregen, Nebel, Luftschlangen, Ballons und Konfettikanonen ab. Foto: Sören Voss

Die DDC Breakdancer tanzen dabei um Florian Silbereisen herum und vollbringen akrobatische Sprünge über Reifenstapel. Silbereisen ist gekommen, um das 25-jährige Jubiläum seiner TV-Show mit einer ganz besonderen Tournee zu feiern.

Den Auftakt macht Sänger Oli P.

Das „Große Schlagerfest. XXL“ soll laut Werbung die Party des Jahres mit so vielen Stars wie nie werden – und selbst der größte Skeptiker muss nach dreieinhalb Stunden am Ende zugeben: Das ist den Veranstaltern gelungen.

Zum Auftakt lässt sich Sänger Oli P. wie auf einer Sänfte in einem Schlauchboot unter einem Lichtermeer aus Handytaschenlampen durch die Menge tragen und schüttelt so viele Hände, dass er beinahe über Bord geht. Zusammen mit ZDF-Traumschiff-Kapitän Florian Silbereisen stimmt er dann noch den Hit „Flugzeuge im Bauch“ vor einem gigantischen aufblasbaren Jet an, den die beiden anschließend im Rekordtempo von 27 Sekunden wieder zusammenfalten.

Jürgen Drews im goldenen Glitzeranzug

Ross Anthony versinkt derweil im Bällebad und covert Klaus Lages „1000-mal berührt“ bevor er mit seinem ehemaligen Bro’Sis Kollegen Giovanni Zarella zur Poolparty einlädt – im Einhornschwimmring, umzingelt von quietschrosa Flamingos und dem immer wieder auftretenden TV-Ballett. Zarella bietet ein Medley seiner Italo-Versionen deutscher Hits, während um ihn herum Trikolore-Fahnen geschwungen werden. Und Jürgen Drews („Ein Bett im Kornfeld“) überstrahlt im goldenen Glitzeranzug die Kollegen.

Irgendwo zwischen Kindergeburtstag und Bühnenbombast changierend liefert die Show ein Feuerwerk der Pyrotechnik ab mit Fontänen, Glitterregen, Nebel, Luftschlangen, Ballons und Konfettikanonen.

Ständchen für Thomas Anders

Ebenso groß wie der Vorrat an technischen Spielereien scheint auch der Klamottenfundus zu sein, alleine Florian Silbereisen zieht sich in der Show häufiger um als Heidi Klum in einer Staffel Topmodel. Mal schlüpft er in die bayrische Lederhose, um mit den Draufgängern („Cordula Grün“) zu musizieren, mal passt er sich mit Tanktop und Röhrenjeans an seinen Gast Matthias Reim („Verdammt, ich lieb dich“) an. Und gemeinsam mit Thomas Anders, der an diesem Tag Geburtstag hat und von den Besuchern mit einem Ständchen gefeiert wird, präsentiert er Auszüge aus dem in wenigen Wochen erscheinenden Duettalbum der beiden.

Neben arrivierten Künstlern wie Marianne Rosenberg („Er gehört zu mir“) stehen bei der Schlagerparty auch Newcomer wie Christin Stark und Sonia Liebing auf der Bühne. Und am Ende der Show hat inmitten der heilen Welt des Schlagers der umjubelte Florian Silbereisen sogar noch eine Botschaft der Toleranz: „Es ist vollkommen egal, wen wir lieben, an wen wir glauben oder woher wir kommen – denn wir sind einfach Schlager.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7307177?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F