Marienlied und X-Mas-Show: Tausende von Besuchern genießen stimmungsvollen Markt Da staunt selbst der Nikolaus

Halle (WB). Knackige Temperaturen und am Sonntag sogar ein bisschen Sonnenschein – die Haller und ihre Gäste haben den ersten Advent im und am Nikolausdörfchen gut gelaunt genießen können. Stimmungsvoll und besinnlich, aber auch voller Schwung und lautstark ging es musikalisch auf der Bühne und in der Kirche zu.

Von Klaudia Genuit-Thiessen
Hohoho: Als der Nikolaus die Bühne betritt, drängen Besucher heran. Denn der Mann im roten Rock bringt den Kindern etwas mit.
Hohoho: Als der Nikolaus die Bühne betritt, drängen Besucher heran. Denn der Mann im roten Rock bringt den Kindern etwas mit. Foto: Klaudia Genuit-Thiessen

„Haller leuchtet heller“: Unter den Tausenden LED-Lichtern in der neuen Weihnachtsbeleuchtung sind Menschen über Menschen unterwegs. Dafür haben sich die Kitas und Schulen, Vereine und Institutionen seit Monaten ins Zeug gelegt, haben gebacken, gebastelt, gestrickt und gewerkelt. Haben die Stände aufgehübscht, Glühwein und Punsch der verschiedensten Geschmacksrichtungen gekocht. Und jetzt staunen viele. Kinder über Nikolaus und Hexe und die 1000 liebevoll befüllten Säckchen, die der Mann im roten Rock auf der Bühne verteilt. Und der macht große Augen, als die kleine Ann-Sophie mit heller Stimme „Maria durch ein Dornwald ging“ anstimmt. Vor dem riesengroßen Publikum auf dem Kirchplatz singt sie alle drei Strophen und bekommt dafür einen ebenso riesengroßen Applaus.

Staunen lässt auch die Aktion der Initiative Alleestraße. Die lässt die Besucher mit Tischtennisbällen darüber abstimmen, ob die Parkflächen an Allee- und Bahnhofstraße bleiben sollen. Schon am Freitag sprechen sich 206 Leute für den Erhalt aus, nur 17 dagegen. Helmut Rose: „Viele Anwohner der Nachbarstraßen befürchten, dass ihre Grundstücke demnächst zugeparkt werden.“

Am Stand der CDU findet sich am Samstag Ralph Brinkhaus ein. Das „Haller Gold“, einen warmen Vanillepudding, lehnt der Chef der CDU-Bundestagsfraktion ab. Aber für ein Gespräch mit Stadtverbandsmitgliedern und Besuchern nimmt er sich Zeit. Auch die Alleestraße ist Thema. Ebenso wie die Stadtrallye, die der Blogger Thomas Dreier (buergeranregung.de) als „Citygame“ organisiert hat. Eine Delegation aus der französischen Partnerstadt Ronchin um Georges Major , den Präsidenten des Partnerschaftsvereines, und die Gäste aus dem lettischen Valmiera haben beim Verkauf ihrer Mitbringsel wieder großen Erfolg. Ob „Balsam“ oder Weihnachtsbier, Käse oder Marmelade – der Nikolausmarkt lässt die Kasse für den guten Zweck klingeln. Und auch in den Geschäften ist am Sonntag einiges los.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7103034?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F