Tag der offenen Tür: Viertklässler entdecken das Bildungsangebot des KGH Auf geht’s zur »gelben Stunde«

Halle (WB/mk). Vom Probeunterricht über spannende Versuche im Physikraum bis zur China AG: Zahlreiche Viertklässler und ihre Eltern aus Halle und Umgebung haben am Samstagvormittag die spannende Welt des Kreisgymnasiums (KGH) und sein vielfältiges Bildungsangebot kennen gelernt.

Nicht nur schauen, sondern selber machen: Norea Beaujean zeigt der Steinhagener Grundschülerin Cecilia, wie man ein Reagenzglas über die Flamme hält.
Nicht nur schauen, sondern selber machen: Norea Beaujean zeigt der Steinhagener Grundschülerin Cecilia, wie man ein Reagenzglas über die Flamme hält. Foto: Malte Krammenschneider

Schulleiter Markus Spindler begrüßte die Gäste in der Aula. Um einen Eindruck zu erhalten, wie Unterricht am derzeit 900 Schüler zählenden Kreisgymnasium abläuft, hatten die Viertklässler anschließend die Möglichkeit, zwei Schnupperstunden in Fächern wie Musik, Sport, Biologie, Englisch oder Deutsch zu absolvieren.

Am KGH unterstützt man sich

Ein vielseitiges Angebot, mit dem das KGH auch offensiv wirbt. So finden Kinder mit naturwissenschaftlichen Interessen ebenso gute Bedingungen vor, wie solche, die sprachlich oder musikalisch orientiert sind. Zudem gelte nach wie vor das von Markus Spindler geäußerte Credo, jeden Schüler »mitnehmen« zu wollen – ganz gleich ob mit Förderunterricht für schwächere oder Förderprogrammen für stärkere. Am KGH unterstützt man sich, wie einmal mehr beim Tag der offenen Tür deutlich wurde, denn etwa 80 Schüler opferten dafür ihren freien Tag.

Im Physikraum demonstrierten sie zum Beispiel den Thomson’schen Ringeversuch zum Magnetismus, machten die eigene Stimme per Oszilloskop sichtbar oder brachten einen Schokokuss dazu, sich in einer Vakuumglocke aufzuplustern. Im Biologieraum nebenan warteten derweil Mikroskope und Tierpräparate darauf entdeckt zu werden. Und Chemielehrer Ansgar Jaschke unterhielt seine Gäste mit einer ereignisreichen »Gelben Stunde«.

In der Pausenhalle und dem »Café Pause« hatten die Schüler zahlreiche Stände aufgebaut, an denen sie für AGs und weitere Angebote warben. Darunter Sanitätsdienst, Schülerfirma, Garten-AG, China-AG und das Hilfsprojekt für Burkina Faso. Zur Stärkung wurden Crêpes und Kuchen angeboten, die man sich bei der Schnitzeljagd und dem Geräteparcours in der Sporthalle gleich wieder abtrainieren konnte. Darüber hinaus zeigte die »Streicherklasse« ihr musikalisches Können, es gab Schulführungen, Live-Fütterungen am Aquarium. Die Schülervertretung übernahm die Betreuung von kleinen Geschwistern.

Anmeldungen sind nun möglich

Anmeldungen sind von nun an möglich. Es besteht auch die Möglichkeit, für den 17. und 19. Februar einen Beratungstermin zu vereinbaren. Zur Anmeldung sind Zeugnis, Grundschulempfehlung und Geburtsurkunde mitzubringen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7087696?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F