»Die drei ???« begeistern mit Live-Hörspiel in Halle 6700 Zuschauer
Helden der Kindheit

Halle (WB). »Erster Detektiv: Justus Jonas. Zweiter Detektiv: Peter Shaw. Recherchen und Archiv: Bob Andrews.« Diese dreizehn Worte sind für viele Menschen untrennbar mit ihrer Kindheit verbunden.

Montag, 04.11.2019, 04:00 Uhr aktualisiert: 04.11.2019, 05:00 Uhr
Seit 40 Jahren leihen (von links) Andreas Fröhlich (Bob Andrews), Oliver Rohrbeck (Justus Jonas) und Jens Wawrczeck (Peter Shaw) den Kult-Detektiven ihre Stimmen. Foto: Kerstin Panhorst

Ob auf langen Autofahrten oder zum Einschlafen, die Hörspiele mit den drei Detektiven waren immer dabei. Mit einem zum 40-jährigen Hörspiel-Jubiläum eigens für die Bühne geschriebenen Live-Hörspiel gastierten die Original-Sprecher nun im ausverkauften Gerry-Weber-Stadion und verbanden damit mehrere Generationen von Fans.

Seit 1979 wurden mehr als 50 Millionen Tonträger von »Die drei ???« verkauft. Zu den Kassetten-Kindern der ersten Stunde sind ­inzwischen zahlreiche Streaming-Nutzer gekommen, was sich auch in der Zusammensetzung des Publikums zeigt. Ganze Familien sitzen auf den Rängen und ver­folgen gespannt das neue Abenteuer »Die drei ??? und der dunkle Taipan«. Viele haben Fanshirts an oder sich sogar extra riesige ­Fragezeichen aus Pappe gebastelt, die sie begeistert ihren Helden der Kindheit entgegen strecken.

Jede Menge Humor

Oliver Rohrbeck (Justus Jonas), Jens Wawrczeck (Peter Shaw) und Andreas Fröhlich (Bob Andrews) entsprechen zwar optisch nicht ihren Charakteren, doch mit Mimik und Stimmmodulation lassen sie schnell ihr wirkliches Alter vergessen. »Wir sind 16 – und das seit 40 Jahren« heißt es selbstironisch an einer Stelle im Live-Hörspiel, das mit Referenzen auf alte Fälle gespickt ist. Java-Jim schickt Grüße, ein beinahe vergessener malaysischer Dolch taucht auf und der Zauberspiegel bekommt eine große Rolle.

Figuren und Gegenstände aus der Vergangenheit der Fragezeichen werden als Fanservice in das Geschehen eingebunden und jede Nennung wird mit spontanem Beifall vom Publikum quittiert. Die Detektive aus dem beschaulichen Rocky Beach sind Kult, die Mischung aus klassischen Rätseln, wertvollem Diebesgut, geheimnisvollen Artefakten und jeder Menge Humor funktioniert noch heute so gut wie vor vier Jahrzehnten.

Im Live-Hörspiel werden Justus, Peter und Bob zunächst nur als Hundesitter für Zwergpinscher Queenie angeheuert. Doch nach einem geheimnisvollen Anruf aus dem Gefängnis finden sie sich zunächst auf einem schaurigen Friedhof und anschließend in einem Geisterhaus wieder. Dank des von Oliver Rohrbeck entwickelten und von Valentin Rövenstrunck auf der Bühne eingespielten Sounddesigns sowie dem Geräuschemacher Jörg Klinkenberg ist die gespenstische Atmosphäre zum Greifen nahe.

Rückkehr angekündigt

Mit Alltagsgegenständen kreiert Klinkenberg vor den Augen der 6700 Zuschauer in Halle die akustische Kulisse für das Abenteuer und lässt sich auch schon mal auf ein »Ich packe meinen Koffer«-Spiel mit den Sprechern ein. Aber selbst ein »Ich höre schlurfende Schritte, humpelnd, mit einem Holzbein und Sporen« schafft der Geräuschemacher mit links.

Den besten Effekt erzielt am Ende aber das gesprochene Wort: Es gibt Applaus im Stehen, nachdem eine Rückkehr der Fragezeichen angekündigt wird – im klassischen Hörspiel und live. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es nämlich noch Zusatzshows zur Jubiläumstour. Am 26. März 2020 gastieren »Die drei ???« auch wieder im Gerry-Weber-Stadion in Halle.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7039901?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
Feuerwehreinsatz am Loom
Seit 19.45 Uhr ist die Feuerwehr am Bielefelder Loom im Einsatz. Foto: Christian Müller
Nachrichten-Ticker